Aufrufe
vor 1 Jahr

2021-Südamerika-Katalog

  • Text
  • Reisen
  • Antarktis
  • Reisen
  • Amazonas
  • Reisen
  • Inseln
  • Reisen
  • Reisen
  • Bolivien
  • Rundreisen
  • Osterinsel
  • Patagonien
  • Rundreisen
  • Nationalpark
  • Chile
Unsere Südamerika-Reisen führen Sie nach Chile, Argentinien, Peru, Ecuador, Kolumbien, Brasilien, auf die Osterinsel und zu den Galapagos Inseln. Südamerika mit wenigen Worten zu beschreiben, fällt sehr schwer! Anden und Amazonas, Samba und Tango, Metropolen und Regenwälder, Tiere und Pflanzen, Estancias und Haciendas, Natur und Abenteuer.

Alte Kulturen in

Alte Kulturen in Nordperu Für viele Besucher ist Peru der Inbegriff der Inka- Kultur. Dabei bietet das Land auch eine Fülle an faszinierenden Ausgrabungsstätten aus der Prä-Inka-Zeit, was vor allem im unbekannten Norden Perus sichtbar wird. Tauchen Sie dort in die Welt vergangener Hochkulturen ein. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Chiclayo. Ankunft in Chiclayo und Transfer zu Ihrem Hotel. 2 Ü: Casa Andina Select Chiclayo. 2. Tag: Chiclayo (F/M). In Huaca Rajada besuchen Sie die bekannten königlichen Gräber des Herrn von Sipan. Im Museum der Gräber von Sipan (montags geschlossen), eines der besten des Landes, sind die wertvollen Artefakte der Moche Gräber ausgestellt. Abschließend besuchen Sie Tucume, Ballungszentrum verschiedener Kulturen. Der Komplex umfasst 26 abgetragene Lehmpyramiden. 3. Tag: Chiclayo – Trujillo (F). Morgens Fahrt nach Trujillo und Besuch der Ausgrabungen von El Brujo. Hier sehen Sie u.a. drei beeindruckende Tempel und einen reich mit Reliefs verzierten Wall. Im Anschluss Besuch des interessanten Heimatmuseums, wo u.a. die Mumie der ersten bekannten Herrscherin Perus ausgestellt ist. Ü: Costa del Sol Trujillo Centro. 4. Tag: Trujillo (F/M). Zuerst erkunden Sie die historische Altstadt von Trujillo. Danach besuchen Sie den Sonnen- und Mondtempel, Zentrum der Macht der Moche Kultur. Der Sonnentempel war das größte aus Lehm erbaute Bauwerk Amerikas. Weiterfahrt zu einem idyllischen Fischerdorf, in dem die Bewohner mit traditionellen Schilfbooten auf Fischfang gehen. Nachmittags sehen Sie die königliche Palastanlage in Chan Chan, Hauptstadt des früheren Königreichs der Chimu. Der beeindruckende Komplex mit einer Fläche von 18 km 2 war die größte präkolumbische Lehmstadt Südamerikas. Im Anschluss Transfer zum Flughafen. Abreise oder individuelles Anschlussprogramm. Auf einen Blick • 4 Tage Bausteinprogramm ab Chiclayo bis Trujillo • Prä-Inka-Kulturen • wahlweise deutsch- oder englischsprechende Reiseleitung Termine: täglich Preisbeispiel (pro Person bei Doppelbelegung): Privattour , 11.09.2021 - 03.10.2021 € 803 Leistungen: Bausteinprogramm als Privattour mit wahlweise deutsch- oder englischsprechender lokaler Reiseleitung, Transfers, Übernachtung (3-4*-Hotels); Verpflegung und Aktivitäten lt. Programm; Eintrittsgelder. Nicht eingeschlossen: optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben; Trinkgelder. Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn). ©Anja Hofer Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode: 50386 124 Bausteinprogramme Peru

Inka Trail Der Inka Trail ist wohl einer der bekanntesten und beliebtesten Wanderwege der Welt. 4 Tage werden für die ca. 45 Kilometer benötigt. Die Landschaft ist atemberaubend schön. Die beeindruckende Berglandschaft der peruanischen Anden, Regenwald und gut erhaltene Inka Ruinen begleiten Sie auf Ihrem Weg. Höhepunkt ist die Ankunft in der sagenumwobenen Stadt Machu Picchu am letzten Tag der Wanderung. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Cusco – Wayllabamba (M/A). Im Bus fahren Sie zu Kilometer 82, dem Ausgangspunkt des Trails. Mit lokalen Trägern, Koch und Reiseleiter machen Sie sich auf den Weg, der heute noch recht eben und von schönen Panoramen über den Fluss Vilcanota geprägt ist. Höhepunkt sind die eindrucksvollen Ruinen von Patallacta (12 km, Gehzeit 5-6 Std., max. Höhe 3.000 m). Ü: Camping (3.000 m). 2. Tag: Inka Trail (F/M/A). Heute ist der anstrengendste Tag der Wanderung. Durch grüne Nebelwälder geht es teilweise steil hinauf zum 4.200 Meter hoch gelegenen Warmihuanusca Pass. Vom Gipfel können Sie auf den zurückgelegten Weg hinunterblicken und die spektakuläre Aussicht auf die umliegenden Berge genießen. Von dort aus führt der Weg bergab ins Pacaymayo Tal (12 km, Gehzeit 6-7 Std., max. Höhe 4.200 m). Ü: Camping (3.600 m). 3. Tag: Inka Trail (F/M/A). Vorbei an den Ruinen von Runkuracay wandern Sie über einen Pass auf 3.900 Meter Höhe mit eindrucksvollen Panoramen auf schneebedeckte Berggipfel. Weiter bergab erreichen Sie die Ruinen von Sayacamarca und die Stätte Puyupatamarca (Stadt über den Wolken). Der Blick schweift hier über die Täler des Urubamba und die Terrassen von Intipata. Der Weg hinab nach Winayhuayna führt durch Nebelwald über alte Inkastufen (16 km, Gehzeit 8-9 Std., max. Höhe 3.900 m). Ü: Camping (2.650 m). 4. Tag: Inka Trail – Machu Picchu - Cusco (F). Früher Aufbruch und Wanderung zum Sonnentor Intipunku. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf Machu Picchu und die umliegenden Berge. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie die geheimnisvolle Ruinenstätte, die Besucher aus aller Welt in ihren Bann zieht. Nachmittags Rückfahrt nach Cusco (6 km, Gehzeit 2-3 Std., max. Höhe 2.500 km). Auf einen Blick • 4 Tage Wanderreise ab/bis Cusco • unterwegs auf dem bekannten Inka Trail • Camping während der Wanderung Termine: täglich Preisbeispiel (pro Person bei Doppelbelegung): 11.09.2021 - 03.10.2021 € 944 Leistungen: Wanderreise mit englischsprechender Reiseleitung in internationaler Gruppe, Übernachtung im Zelt mit Schlafmatte (einfache Zeltcamps mit rudimentären sanitären Einrichtungen), Transport im Bus/Zug; Verpflegung und Aktivitäten lt. Programm; Eintritt Machu Picchu, Nationalparkgebühr. Nicht eingeschlossen: Schlafsack; optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben; Träger für persönlichen Rucksack & Schlafsack (max. 5 kg); Trinkgelder. Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn). Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode: 89870 Wanderreisen Peru 125