Aufrufe
vor 2 Jahren

2020-suedliches-Afrika-Katalog

  • Text
  • Lodges
  • Hotels
  • Wohnmobile
  • Kurztouren
  • Flugsafaris
  • Safaris
  • Aktivreisen
  • Mietwagenreisen
  • Erlebnisreisen
  • Swasiland
  • Suedafrika
  • Simbabwe
  • Sambia
  • Mosambik
  • Malawai
  • Lesotho
  • Botswana
  • Namibia
  • Pirschfahrt
  • Reserve
Reisen ins südliche Afrika 2020/2021 Individualreisen, Kleingruppentouren und Safaris durch das südliche Afrika. Im Katalog südliches Afrika von Karawane Reisen finden Sie alles, was Sie für einen gelungenen Urlaub benötigen. Flugreisen ab/bis Deutschland und Fly-Drive Urlaub, Mietwagenrundreisen für Selbstfahrer mit vorgebuchten Hotels, begleitete Geländewagentouren, geführte Kleingruppenrundreisen und Safaris, mit englisch- oder deutschsprechender Reiseleitung in Südafrika, Namibia, Botswana, Sambia, Simbabwe, Malawi, Mosambik, Camping-Safaris für junge Leute und Alleinreisende, Overland-Afrika-Touren mit Abenteuer-Charakter, Bahnreisen in Südafrika und Namibia, Flugsafaris (Fly-In Safaris) zu luxuriösen Fly-In Lodges, Badeurlaub mit Strand-Resorts in Mosambik, Mietwagen, 4WD-Geländewagen, Wohnmobile und 4x4 Allradcamper in Südafrika und Namibia, Hotels, Lodges und Gästefarmen im südlichen Afrika.

Das ABC für

Das ABC für Selbstfahrer Das südliche Afrika läßt sich wunderbar auf eigene Faust entdecken - gerne beraten wir Sie und finden bestimmt den passenden Mietwagen oder richtigen Camper für Sie! Bei der Auswahl unserer Fahrzeugvermieter legen wir großen Wert auf einen guten Zustand der Fahrzeugflotten, einen verläßlichen Service vor Ort sowie attraktive Mietpreise. Während Südafrika und Namibia ohne Probleme mit einem Mietfahrzeug erkundet werden können, gelten bei Fahrten in andere Länder Einschränkungen (z.B. Botswana oder Mozambique). Die folgenden Hinweise sollen Ihnen die Planung Ihrer Urlaubsreise erleichtern. Treibstoff: Benzin/Diesel können in den meisten Städten Namibias und Südafrikas mittlerweile mit Kreditkarte bezahlt werden. In Nationalparks und kleineren Orten ist Kraftstoff dagegen oft nur gegen Bargeld erhältlich. Tanken Sie außerhalb der Städte wann immer möglich. Das Tankstellennetz ist gebietsweise nicht sehr dicht und es kann zu Engpässen in der Versorgung kommen. In der Regel übernimmt ein Tankwart das Betanken für Sie. Er reinigt die Scheiben, bietet Luftdruck- und Ölstandkontrolle an und freut sich über einen kleines Trinkgeld, je nach Aufwand zwischen ZAR/NAD 5-15. Die Kosten für Benzin/Diesel liegen zwischen ZAR/NAD 13-16 (Stand: August 2019). Campingplätze: Südafrika und Namibia haben ein flächendeckendes Netz unterschiedlich ausgestatteter Campingplätze. Selbstverständlich befinden sich diese auch in den zahlreichen Nationalparks. Ein Standplatz kostet zwischen ca. ZAR/NAD 300 und 600 pro Fahrzeug/Nacht mit zwei Reisenden, je nach Standard und ob Strom benötigt wird (Powered Site). Außer in der Hochsaison (Weihnachten, Ostern und Juli – Okt.) und in den Nationalparks ist in der Regel keine Vorausbuchung des Stellplatzes erforderlich, so dass Sie unbekümmert und flexibel reisen können. Distanzen: Südafrika und Namibia sind große Länder, auch wenn längst nicht so viel Verkehr auf den Straßen ist wie in Europa. Planen Sie daher für die jeweiligen Tagesetappen genügend Zeit ein und lassen Sie sich kompetent von uns beraten. Unsere Mietfahrzeuge beinhalten jeweils unbegrenzte Freikilometer. Einwegmieten: Einwegmieten sind mit Mietwagen und Wohnmobilen in den meisten Fällen gegen Gebühr möglich. Bitte beachten Sie die Bedingungen bei unseren Vermietern! Fahrtgebiete: Mietwagen und Camper dürfen in der Regel nur auf geteerten Straßen, Allrad-Fahrzeuge auch auf offiziellen Pisten bzw. Schotterstraßen (Namibia PKW auch auf offiziellen Schotterstraßen) gefahren werden. Im Falle von Grenzüberschreitungen muss eine schriftliche Erlaubnis vom Vermieter beantragt werden; Grenzübergänge sind meist nur tagsüber geöffnet. Beim Überschreiten von Landesgrenzen wird vom Vermieter eine Gebühr erhoben. Es können vor Ort von den zuständigen Behörden zusätzliche Gebühren, Straßensteuern oder aber zusätzliche Versicherungen erhoben werden. Diese Beträge sind in der Regel in Landeswährung zu zahlen, z.B von Südafrika nach Namibia ZAR 295 pro PKW (vorbehaltlich Änderung). Fahrzeugtypen: Mietwagen und Wohnmobile können je nach Marke, Modell, Motorausführung und technischen Details sowie Innenausstattung und Schlafplätzen gegenüber der Katalogausschreibung variieren. Der Vermieter behält sich die Änderung des gebuchten Wagentyps vor, sollte das gebuchte Fahrzeug auf Grund örtlicher Gegebenheiten nicht verfügbar sein. In diesem Falle erhält der Mieter ein Fahrzeug mindestens gleicher oder höherer Kategorie. Fahrzeugübernahme und Mietvertrag: Mietwagen können direkt am Flughafen, im Stadtbüro sowie teilweise im Hotel im Umkreis der Mietstation übernommen werden, Wohnmobile hingegen nur in den Depots der Vermieter. Bei Wohnmobilen und voll ausgestatteten Allrad-Fahrzeugen planen Sie bitte für die Fahrzeugübernahme ca. zwei Stunden ein. Unsere Partner erklären Ihnen das Fahrzeug und jegliches Zubehör genau und machen Sie damit vertraut. Überprüfen Sie sämtliche Funktionen und Ausstattungen vor Fahrtantritt, reklamieren Sie etwaige Schäden umgehend vor Ort und lassen Sie sich diese protokollieren. Sollten Ihnen nach Übernahme Mängel auffallen, wenden Sie sich an die nächstgelegene Vermietstation. Mietfahrzeuge sollten vollgetankt und mit geleerten Toiletten (nur Wohnmobile) zurückgegeben werden; der Vermieter berechnet sonst eine Gebühr. Wir bieten Ihnen einen Transfer vom Flughafen Kapstadt, Durban und Johannesburg zu Ihrer ersten Unterkunft um Umkreis von ca. 100 km, somit können Sie ganz entspannt Ihren ersten Urlaubstag beginnen und in der Unterkunft ankommen. Bei Übernahme des Mietfahrzeuges schließen Sie einen rechtsgültigen Mietvertrag mit der Vermieterfirma ab. Bitte beachten Sie das jeweilige Mindestalter. Alle Versicherungen gelten nur bei vertragsgemäßem Verhalten des Mieters und der eingetragenen Fahrer. Fahrer und Führerschein: Ein gültiger internationaler Führerschein zusätzlich zum gültigen nationalen Führerschein ist für alle Fahrer Pflicht! Den internationalen Führerschein gibt es nur noch in Verbindung mit dem EU-Kartenführerschein. Meist wird auch eine Übersetzung des nationalen Führerscheins von einem staatlich anerkannten Übersetzer akzeptiert. Kaution: Bei Fahrzeugübernahme ist eine Kaution zu hinterlegen. Dies muss mit einer gültigen Kreditkarte erfolgen, die entsprechend der Höhe der max. Kaution gedeckt sein muss. Im Schadensfall stellt die Kaution die zu zahlende Selbstbeteiligung oder einen Teil der zu zahlenden Selbstbeteiligung dar und wird zunächst einbehalten, unabhängig von der Schuldfrage (siehe dazu die Angaben beim jeweiligen Vermieter). Bitte beachten Sie, dass die Kaution Ihr Kreditkartenlimit schmälert. SEHR WICHTIG: Da in den Ländern des südlichen Afrikas keine Haftpflichtversicherung laut Gesetz besteht, raten wir dazu, die Versicherungsversion mit geringstmöglichem Selbstbehalt abzuschließen. Mehrfachmieten: Verschiedene Einzelanmietungen innerhalb einer Reise können meist nicht zu einer Gesamtanzahl von Tagen addiert werden (Ausnahme: Bushlore). Pannen und Reparaturen: Trotz sorgfältiger Pflege und Wartung der Fahrzeuge durch unsere Vermietpartner können Pannen auftreten oder Reparaturen erforderlich werden. Melden Sie Pannen unverzüglich telefonisch dem Vermieter. Sie erhalten dann Anweisungen für die weitere Vorgehensweise. Die Vermieter ersetzen im Fall von größeren Pannen nur den tatsächlichen Nutzungsausfall, nicht jedoch Mahlzeiten oder Hotelübernachtungen. Ein nützlicher Tipp für Namibia: Nach einer Reifenpanne dürfen diese nicht geflickt werden, sondern der Reifen muss ganz ersetzt werden. Auch für Sandblasting Schäden (Schäden an der Lackfarbe) werden Sie verantwortlich gemacht. Es wird empfohlen während eines Sandsturms nicht mehr als 40 - 50 km/h zu fahren oder zu nahe hinter einem anderen Fahrzeug zu fahren. 276 Allgemeine Informationen

Reisegepäck: Falls Sie ein Wohnmobil an der gleichen Mietstation, an der Sie es übernommen haben, wieder zurückgeben, können Sie in der Regel Gepäckstücke bei der Mietstation deponieren. Weiche Gepäckstücke, wie Reisetaschen, lassen sich im Fahrzeug besser verstauen als Schalenkoffer und sind besonders bei Mietfahrzeugen mit einer Heckklappe empfehlenswert, da hier der Kofferraum stark begrenzt ist. Rückerstattung: Es erfolgt grundsätzlich keine Rückerstattung für nicht genutzte Miettage. Steuern: Die örtlichen Steuern, soweit zum Zeitpunkt der Drucklegung bekannt, sind bereits in den Mietpreisen enthalten, falls bei den jeweiligen Leistungsbeschreibungen nicht ausdrücklich anders erwähnt. Örtliche Straßensteuern der Nachbarländer sind nicht im Mietpreis enthalten und müssen am Grenzübergang gezahlt werden. Umbuchung: Eine Umbuchung wird in manchen Fällen wie eine Stornierung und anschließende Neubuchung behandelt. Über eventuell anfallende Gebühren informiert Sie Ihre Buchungsstelle. Verkehr: Südafrika und Namibia haben Linksverkehr. Fahren Sie in den ersten Tagen besonders vorsichtig, bis Sie sich daran gewöhnt haben. Das Anlegen der Sicherheitsgurte ist Pflicht, Alkohol und telefonieren am Steuer verboten. In Namibia beträgt die Geschwindigkeitsbegrenzung innerorts 60km/h; außerhalb von Ortschaften auf Teerstraßen 120 km/h, auf ungeteerten Straßen 80 km/h und innerhalb von Nationalparks 40 km/h. In Südafrika sind auf manchen Autobahnen und Schnellstraßen max. 100 km/h erlaubt. Sonst außerhalb der Städte max. 80 km/h und in bebauten Gebieten max. 40 km/h. In den meisten Nationalparks muss langsamer gefahren werden (z.B. Krüger NP maximal 40 km/h). Geschwindigkeitsmessungen finden sehr häufig statt, auch in den Nationalparks. Im Falle von Strafzetteln wird Ihre Kreditkarte mit der Geldstrafe und einer Bearbeitungsgebühr durch den Vermieter belastet. In Südafrika gibt es kostenpflichtige Straßenabschnitte (toll roads). Die jeweiligen Gebühren entrichten Sie vor Ort bar oder mit Kreditkarte. Zusätzlich gibt es in der Provinz Gauteng ein E-toll System, hier werden die Fahrzeuge automatisch gescannt. Die Kosten für die Benutzung trägt der Mieter. Die Abwicklung ist von Vermieter zu Vermieter verschieden - lassen Sie sich bitte bei der Fahrzeugübernahme von ihrem Vermieter aufklären. Versicherungen: Eine Standardversicherung für Sach- und Personenschäden ist im Preis enthalten (eigenes Gepäck ist ausgeschlossen). Die genauen Versicherungsbedingungen entnehmen Sie bitte den Angaben der Vermieter. Um den Selbstbehalt zu reduzieren, werden Zusatzversicherungen angeboten. Nicht zu versichern sind i.d.R. Schäden durch Salzwassereinfluss, sonstige Wasserschäden, Schäden, die durch das Fahren auf nicht zugelassenen Straßen und Pisten entstehen, Reifenschäden und fahrlässig herbeigeführte Schäden. In Namibia ist hier besonders auf mögliche Reifen-, Windschutzscheiben- und Unterbodenschäden zu achten. Bei Fahrten in Nachbarländer gelten im Schadensfall die jeweiligen Versicherungsbedingungen dieser Länder. Tipp: Zu Ihrer Sicherheit raten wir Ihnen, nicht bei Nacht zu fahren (Wildwechselgefahr) sowie bei viel Staub die Autolichter einzuschalten. Bei Regen ist, speziell in Namibia auf den sog. Salzstraßen der westlichen Küstenregion, große Vorsicht geboten. Unterschätzen Sie gerade bei ungeteerten Straßen den Zustand nicht, überschätzen Sie Ihre Allrad-Erfahrungen nicht. Stellen Sie bei Mietautos bitte sicher, dass das Reserverad aufgepumpt ist und das passende Werkzeug und der Autoheber vorhanden sind. Auf der Fahrt, speziell in abgelegenen Gebieten, sollte stets genügend Trinkwasser mitgeführt werden. Das Leitungswasser in Südafrika und Namibia ist trinkbar, wenn nicht anders angegeben. Wasser ist fast überall bei Einkaufsmöglichkeiten erhältlich. Allgemeine Informationen 277

  • Seite 3 und 4:

    „The only man I envy is the man w

  • Seite 5 und 6:

    Wir reisen aus Leidenschaft. Und mi

  • Seite 7 und 8:

    Fantastische Tierwelt In vielen Nat

  • Seite 9 und 10:

    Ein Wort zum Buchungsvorgang Vor Ih

  • Seite 11 und 12:

    Europa Addis Abeba Dubai Lilongwe L

  • Seite 13 und 14:

    individuell | flexibel | sicher

  • Seite 15 und 16:

    EUROPCAR Südafrika 5 2 2 R (SFAR):

  • Seite 17 und 18:

    Toyota Hilux 4x4 Double Cab mit Dac

  • Seite 19 und 20:

    Toyota Hilux Bushcamper mit Hubdach

  • Seite 21 und 22:

    Britz 4WD Single Cab (MSE) 2 Person

  • Seite 23 und 24:

    Maui M4Bi 4 Personen Wohnmobil mit

  • Seite 25 und 26:

    Discoverer DC 4x4 4 Personen Allrad

  • Seite 27 und 28:

    Auszug der Mietbedingungen Gültig

  • Seite 29 und 30:

    Bushlore Maui & Britz Bobo Südafri

  • Seite 31 und 32:

    Bushlore Maui & Britz Bobo Fahrten

  • Seite 33 und 34:

    Weltreise durch ein grandioses Land

  • Seite 35 und 36:

    Klima und Reisezeit Südafrika verf

  • Seite 37 und 38:

    Wir haben für Sie eine Reise zusam

  • Seite 39 und 40:

    Auf dieser Reise kombinieren Sie da

  • Seite 41 und 42:

    Auf dieser Reise kombinieren Sie di

  • Seite 43 und 44:

    Sefapane Schnuppersafari Jeder Tag

  • Seite 45 und 46:

    Facettenreiche Garden Route Diese F

  • Seite 47 und 48:

    Eine echte Entdeckungsreise durch d

  • Seite 49 und 50:

    Bekommen Sie einen umfassenden Übe

  • Seite 51 und 52:

    Sie entdecken Großwild im Krüger

  • Seite 53 und 54:

    Die gute alte Zeit des Reisens wird

  • Seite 55 und 56:

    Östliches Südafrika Entdecken Sie

  • Seite 57 und 58:

    Unbekanntes Südafrika & Lesotho En

  • Seite 59 und 60:

    KwaZulu Natal intensiv Die Provinz

  • Seite 61 und 62:

    Entdecken Sie die sonnen- und kultu

  • Seite 63 und 64:

    Erleben Sie die schönsten und beka

  • Seite 65 und 66:

    Gediegener Luxus und Wohlfühl-Serv

  • Seite 67 und 68:

    Erlebnisreise für Familien mit Kin

  • Seite 69 und 70:

    Südafrika für Individualisten, so

  • Seite 71 und 72:

    Erleben Sie die große Vielfalt der

  • Seite 73 und 74:

    Eine Rundreise mit dem Wohnmobil du

  • Seite 75 und 76:

    3 BOTSWANA Tuli Block 98 89 76-77 7

  • Seite 77 und 78:

    Cape Cadogan Boutique Hotel Kapstad

  • Seite 79 und 80:

    Winchester Mansions Kapstadt, Sea P

  • Seite 81 und 82:

    Kap der Guten Hoffnung Tagestour ab

  • Seite 83 und 84:

    Le Quartier Français Franschhoek I

  • Seite 85 und 86:

    Augrabies Restcamp StandardPlus Ras

  • Seite 87 und 88:

    Whale Rock Luxury Lodge Superior Lo

  • Seite 89 und 90:

    Botlierskop Private Game Reserve Su

  • Seite 91 und 92:

    Knysna Hollow Country Estate Knysna

  • Seite 93 und 94:

    Sandals Guest House Superior Gäste

  • Seite 95 und 96:

    Kariega Main Lodge Superior Lodge |

  • Seite 97 und 98:

    Cleopatra Mountain Farmhouse Deluxe

  • Seite 99 und 100:

    Zulukultur erleben Halbtagestour ab

  • Seite 101 und 102:

    Thonga Beach Lodge Superior Lodge |

  • Seite 103 und 104:

    Ghost Mountain Inn Superior Lodge |

  • Seite 105 und 106:

    Sefapane Lodge & Safaris Superior L

  • Seite 107 und 108:

    Rhino Post Safari Lodge Superior Lo

  • Seite 109 und 110:

    ©DOOKPHOTO River Lodge Superior Lo

  • Seite 111 und 112:

    Kings Camp Deluxe Camp | Greater Kr

  • Seite 113 und 114:

    H12 Leshiba StandardPlus Lodge | So

  • Seite 115 und 116:

    Madikwe Safari Lodge Deluxe Lodge |

  • Seite 117 und 118:

    Stadtrundfahrt Johannesburg Halbtag

  • Seite 119 und 120:

    Von Weltwundern zum Luxus der Weite

  • Seite 121 und 122:

    30 20 10 Windhoek mittlere Höchstt

  • Seite 123 und 124:

    Auf dieser Kleingruppenreise mit Ü

  • Seite 125 und 126:

    Die Höhepunkte auf dieser besonder

  • Seite 127 und 128:

    Klassisches Namibia Namibia ist sic

  • Seite 129 und 130:

    Diese umfassende Reise beinhaltet d

  • Seite 131 und 132:

    Diese 17-tägige Tour ist ideal fü

  • Seite 133 und 134:

    Sie haben ein begrenztes Zeitfenste

  • Seite 135 und 136:

    Eine der beliebtesten Strecken für

  • Seite 137 und 138:

    Mit dem Allrad-Camper von Bobo Camp

  • Seite 139 und 140:

    Namibia ist einzigartig und ein Par

  • Seite 141 und 142:

    Namibia zum Schnuppern Sie reisen i

  • Seite 143 und 144:

    Mit einem Mietwagen können Sie Nam

  • Seite 145 und 146:

    ©Andree Steding Namibias grandiose

  • Seite 147 und 148:

    Ursprüngliches Afrika in der Kalah

  • Seite 149 und 150:

    Während dieser Mietwagenrundreise

  • Seite 151 und 152:

    2 ZAMBIA ANGOLA Katima Mulilo 55 ZA

  • Seite 153 und 154:

    Hotel Heinitzburg Windhoek, Stadtze

  • Seite 155 und 156:

    Kiripotib Gästefarm StandardPlus F

  • Seite 157 und 158:

    Fish River Lodge Superior Lodge | F

  • Seite 159 und 160:

    Ranch Koiimasis StandardPlus Farm |

  • Seite 161 und 162:

    Sossusvlei Lodge Superior Lodge | S

  • Seite 163 und 164:

    The Delight Swakopmund Kleine Tiere

  • Seite 165 und 166:

    Mowani Mountain Camp Superior Camp

  • Seite 167 und 168:

    Dolomite Camp Superior Rastlager |

  • Seite 169 und 170:

    ©David Rogers Onguma Safari Camps

  • Seite 171 und 172:

    Okonjima Lodges Superior Lodge | Ot

  • Seite 173 und 174:

    Nambwa Lagoon Camp Superior Camp |

  • Seite 175 und 176:

    Paradies mit enormem Artenreichtum

  • Seite 177 und 178:

    Klima und Reisezeit Botswana kann g

  • Seite 179 und 180:

    ©Sunway Safaris Botswana Baobabs L

  • Seite 181 und 182:

    ©Stu Porter Photography Nördliche

  • Seite 183 und 184:

    Diese Campingreise führt Sie auf d

  • Seite 185 und 186:

    Chobe Nationalpark und Okavango Del

  • Seite 187 und 188:

    Okavango Delta, Savuti & Chobe Nati

  • Seite 189 und 190:

    © Sanctuary Retreats Im Land der g

  • Seite 191 und 192:

    ©Ker&Downey Botswana Okavango Delt

  • Seite 193 und 194:

    ©African Bush Camps Abenteuer ursp

  • Seite 195 und 196:

    ©DOOKPHOTO Das Beste, was Botswana

  • Seite 197 und 198:

    © Felix Faigle Allrad-Campingsafar

  • Seite 199 und 200:

    Die große Selbstfahrertour durch N

  • Seite 201 und 202:

    ©Zambezi Queen Collection Fluss-Sa

  • Seite 203 und 204:

    2 ZAMBIA ANGOLA Katima Mulilo ZAMBE

  • Seite 205 und 206:

    Chobe Game Lodge Deluxe Lodge | Cho

  • Seite 207 und 208:

    Nogatsaa Pans Lodge Deluxe Lodge |

  • Seite 209 und 210:

    Machaba Camp Deluxe Camp | Khwai Ge

  • Seite 211 und 212:

    ©Deset & Delta Safaris Camp Xakana

  • Seite 213 und 214:

    Shinde Deluxe Camp | Okavango Delta

  • Seite 215 und 216:

    Pom Pom Camp Superior Camp | Okavan

  • Seite 217 und 218:

    Nxai Pan Superior Camp | Nxai Pan N

  • Seite 219 und 220:

    Deception Valley Lodge Superior Lod

  • Seite 221 und 222:

    Tosende Fälle, bewegende Geschicht

  • Seite 223 und 224:

    ©Bigi Eggert Alte Schönheit neu e

  • Seite 225 und 226: Erleben Sie die Höhepunkte Zimbabw
  • Seite 227 und 228: Zimbabwe ist eines der landschaftli
  • Seite 229 und 230: Zimbabwe ist eines der schönsten u
  • Seite 231 und 232: ©African Bush Camps Safari zwische
  • Seite 233 und 234: Glutrot geht die Sonne über der af
  • Seite 235 und 236: The Victoria Falls Hotel Victoria F
  • Seite 237 und 238: Musangano Lodge StandardPlus Lodge
  • Seite 239 und 240: Livingstones Erben Der Zambezi - vo
  • Seite 241 und 242: Klima und Reisezeit Die beste Reise
  • Seite 243 und 244: Eine Erlebnisreise in kleiner Grupp
  • Seite 245 und 246: Abenteuer-Safari durch die schönst
  • Seite 247 und 248: © Luambe Camp Unberührte Wildnis
  • Seite 249 und 250: © Robin Pope Safaris Naturerlebnis
  • Seite 251 und 252: Stanley Safari Lodge Superior Lodge
  • Seite 253 und 254: Nkwali Camp Deluxe Camp | South Lua
  • Seite 255 und 256: Enorm viel sehen, an ganz vielen Se
  • Seite 257 und 258: Makuzi Beach Lodge StandardPlus Lod
  • Seite 259 und 260: Entdecken Sie das warme Herz Afrika
  • Seite 261 und 262: Diese Selbstfahrerreise zeigt Ihnen
  • Seite 263 und 264: Diese Mietwagenreise führt Sie in
  • Seite 265 und 266: Zeit spielt keine Rolle, Geschichte
  • Seite 267 und 268: Machangulo Beach Lodge Superior Lod
  • Seite 269 und 270: Bahia Mar Boutique Hotel Vilanculos
  • Seite 271 und 272: Bush & Beach Kombination Im südafr
  • Seite 273 und 274: Die ehemalige portugiesische Koloni
  • Seite 275: Unterkünfte: Sie haben die Wahl zw
  • Seite 279 und 280: Botswana Einreise: Deutsche, Öster
  • Seite 281 und 282: Malawi Einreise: Deutsche, Schweize