Aufrufe
vor 1 Jahr

2020-Europa-Orient-Katalog

  • Text
  • Zentralasien
  • Orient
  • Reisen
  • Reisen
  • Europa
  • Europa
  • Insel
  • Ausflug
  • Reise
  • Fahrt
  • Reiseprogramm
Europa, Nordafrika & Orient Reisen 2020 Studienreisen und geführte Reisen in Europa, Nordafrika und in den Vorderen Orient werden von Karawane Reisen seit 70 Jahren erfolgreich angeboten.

Auf einen Blick •

Auf einen Blick • Romanische Klöster und Kirchen in Katalonien • Großartige Pyrenäentäler und das malerische Hinterland der Costa Brava • Historische Hotels Romanische Schätze in Katalonien Romanische Kirchen - eindrucksvolle Pyrenäentäler 7 Tage Studienreise ab/bis Frankfurt Reiseleitung: Almuth Intemann, Landeskunde, Hispanistik ab/bis Barcelona Reisenummer: 27799 Reisepreis p.P. in Euro DZ EZ 07.06.2020 - 13.06.2020 1.895 2.220 Katalonien im äußersten Nordosten Spaniens hat weitaus mehr zu bieten als nur Barcelona, Costa Brava, Antoni Gaudí und Salvador Dalí. Schwerpunkt dieser Reise ist das romanische Erbe, das Hunderte von Kirchen, Brücken und Burgen umfasst. Katalonien umfasst einen langen Abschnitt der Pyrenäen, in deren grünen Tälern sich malerische Dörfer befinden. Herrliche Naturparadiese finden sich auch an den romantischen Küsten und im fruchtbaren Landesinneren. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Anreise Frankfurt - Barcelona (A). Gegen 9.45 Flug mit Lufthansa nach Barcelona. Ankunft gegen 11.45 Uhr. Den Auftakt Ihrer Reise bildet der Besuch des Museums der Katalanischen Kunst auf dem Montjuic mit der weltweit größten Freskensammlung der Romanik. Sie fahren durch das Wein- und Cava- Anbaugebiet des Penedés nach Poblet. Ü im geschmackvoll modernisierten Klosterhotel. 2. Tag: Die Zisterzienser in Katalonien (F/A). Vormittags besuchen Sie das Zisterzienser- Kloster Poblet (UNESCO-Weltkulturerbe), ein Höhepunkt katalanischer Sakralbaukunst. Zur Mittagszeit verkosten Sie in einer Cava-Weinkellerei katalanischen Schaumwein. Am Nachmittag steht das Kloster Montserrat auf Ihrem Programm. Ü im historischen Burg-Parador Cardona****. 3. Tag: Boi-Tal - Aigüestortes-Nationalpark (F). Zuerst besichtigen Sie die romanische Kirche Saint Vincent de Cardona. Während Ihrer anschließenden Fahrt ins Boí-Tal rückt die Kulisse der Pyrenäen immer näher. Nachmittags Naturspaziergang in der malerischen Gebirgslandschaft des Aigüestortes-Nationalparks. Ü in einem charmanten Landhotel in Boi. 4. Tag: Val d‘Aran - La Seu d‘Urgell (F/A). Im Hochtal Val d’Aran sind die Bergdörfer mit 34 ihren romanischen Kirchlein und Naturschönheiten am Aigüestortes-Nationalpark weitere Besichtigungsziele. Nachmittags erreichen Sie die Bischofsstadt La Seu d’Urgell. Dort lernen Sie die malerische Altstadt mit der Kathedrale im lombardisch-romanischen Stil auf einem Rundgang kennen. Ü im historisch-modernen Parador La Seu d´Urgell***. 5. Tag: Die Route der Gebirgs-Romantik (F). Am Fuße der Pyrenäen liegt das Städtchen Ripoll. Sie besuchen die Basilika mit ihrem reichen Skulpturenschmuck. Eine schöne gotische Brücke führt zu dem nahegelegenen Kloster San Joan de les Abadesses. Hier begegnen Sie einem der Hauptwerke mittelalterlicher Plastik, einem Holzkalvarienberg (12. Jh.). Weiterfahrt in den Vulkan-Naturpark La Garrotxa. Im mittelalterlichen Ort Besalú mit seiner romanischen Brücke können Sie eine ehemalige Mikwe - ein jüdisches Ritualbad (13. Jh.) besichtigen. Gegen Abend erreichen Sie Girona, wo Sie noch einen Bummel durch die historische Altstadt unternehmen. 2 Ü: Stadthotel****. 6. Tag: Girona und das Empordá (F/A). Rundgang durch die engen Gassen der historischen Altstadt zur gotischen Kathedrale mit Kreuzgang und Schatzkammermuseum. Sie besichtigen die Abtei San Pere de Galligants, die Kirche San Feliú, arabische Bäder sowie gut erhaltene Reste des ehemaligen Judenviertels. Mittagspause im mittelalterlichen Städtchen Monells. Nachmittags erkunden Sie weitere mittelalterliche Orte im Empordá, dem traumhaft schönen Hinterland der Costa Brava. Zum Ausklang der Reise genießen Sie die moderne katalanische Küche in einem Feinschmecker- Restaurant in Girona. 7. Tag: Rückreise Barcelona – Frankfurt (F). Sie fahren zum Flughafen von Barcelona. Gegen 16 Uhr Flug mit Lufthansa nach Frankfurt. Ankunft gegen 18 Uhr. Zuschläge pro Person in Euro: • Bahnanreise zum Abflugort: 79 • Innerdeutsche Anschlussflüge mit Lufthansa: 90 Eingeschlossene Leistungen: • Linienflüge mit Lufthansa in Economy-Class ab/bis Frankfurt • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2019) • Transfers, Rundreise, Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseprogramm • Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm • 6 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm • Kulinarisches Abschiedsessen • Informationsmaterial Teilnehmer: Durchführungsgarantie, max. 16 Personen Detaillierte Informationen → Webcode: 27799

Abendessen im Albayazin mit Alhambra-Blick (optional). 9. Tag: Málaga (F/A). Fahrt nach Málaga. Besuch des Marktviertels und Stadtrundfahrt mit Auffahrt auf die Festung Gibralfaro. Freizeit. Besuch des Picasso-Museums (optional). Tapas-Abendessen. Ü: Burg-Parador**** Gibralfaro. 10. Tag: Málaga - Frankfurt (F). Transfer zum Flughafen. Rückflug mit Lufthansa gegen 18.30 Uhr. Ankunft in Frankfurt gegen 21.25 Uhr. Im Reich der Kalifen Exclusive Paradores-Reise Andalusien ist nach wie vor die faszinierendste Region Spaniens, Schmelztiegel morgenländischer und abendländischer Kulturen. Weiße Bergdörfer, bezaubernde Paläste inmitten blumenreicher Gärten, Moscheen und Orangenhöfe, arabische Badehäuser und vieles mehr legen Zeugnis ab von der einstigen Blüte. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Frankfurt - Málaga (A). Linienflug mit Lufthansa gegen 9 Uhr nach Málaga. Ankunft gegen 12 Uhr. Fahrt entlang der Küste und durch die Bergwelt der Serranía de Ronda ins Bergstädtchen Ronda. Abends Spaziergang durch die Altstadt. Abendessen im historischen Parador über der Tajo- Schlucht. Ü: Parador de Ronda****. 2. Tag: Weiße Dörfer - Arcos de la Frontera (F). Vormittags Besichtigung von Ronda: Stierkampfarena, Don Bosco Haus, Kollegiatskirche Santa María la Mayor. Mittags Fahrt auf der Route der weißen Dörfer nach Arcos de la Frontera. Stadtrundgang durch die auf einem steilen Felsen aufragende Altstadt. 2 Ü: Palast- Parador***. 3. Tag: Cádiz - Jerez de la Frontera (F). Ausflug an die Costa de la Luz nach Cádiz. Besichtigung: Altstadt, Marktviertel, Kathedrale (von außen), Kirche von San Felipe Neri, Wächterturm mit interessanter Dunkelkammer und Panoramablick über die Stadt. Bootsfahrt über die Bahía de Cádiz nach El Puerto de Santa María. Rundgang durch das Hafenstädtchen. Fahrt nach Jerez de la Frontera und Besuch des maurischen Alcázars mit kleiner Mezquita und maurischen Senkgärten. Sherryprobe. Freizeit im Fischerviertel Sanlúcar de Barrameda. Rückfahrt nach Arcos de la Frontera. 4. Tag: Arcos de la Frontera - Mazagón (F). Fahrt von Arcos de la Frontera in den Wallfahrtsort El Rocío und weiter in den kleinen Badeort Mazagón. Ausflug mit Jeeps in den Nationalpark Coto Doñana (optional). Ü: Parador de Mazagón*** . 5. Tag: Mazagón - Sevilla - Carmona (F). Auf den Spuren Christoph Kolumbus von Huelva, über La Rábida und Palos de la Frontera: Halt im Franziskanerkloster Monasterio de Santa Maria de la Rabida (15. Jh.) - Entdeckerdenkmal und Sinnbild der Kolumbusroute. Besuch des Karavellenkais „Muelle de las Carabelas“ mit Museumshaus. Besichtigung der Nachbauten der Kolumbusschiffe Pinta, Niña und Santa Maria. Abends Ankunft in Carmona. 2 Ü: Parador de Carmona****. 6. Tag: Sevilla - Hauptstadt Andalusiens (F). Ausflug nach Sevilla und Rundfahrt über prachtvolle Avenidas und Plätze. Besichtigung: Kathedrale mit der Giralda, Alcázar, Hospital de la Caridad, Viertel Santa Cruz, Casa de Pilatos (Erdgeschoss). Optionale Angebote: Kutschfahrt mit Abendessen in einem Herrenhaus, Bootsfahrt auf dem Guadalquivir, Flamenco-Museum mit Vorführung. 7. Tag: Carmona - Córdoba - Granada (F). Fahrt durch das Tal des Guadalquivir bis nach Córdoba. Besichtigung: Römerbrücke mit Calahorra-Turm (von außen), Mezquita mit Orangenhof, jüdisches Viertel mit Synagoge. Durch endlose Olivenhaine Fahrt nach Granada. Festival der Innenhöfe in Córdoba: viele private Patios sind geschmückt, um einen Preis zu gewinnen. Ihre Reiseleitung führt Sie zu den schönsten Innenhöfen! 2 Ü: Hotel***** in Alhambranähe. 8. Tag: Granada (F). Ganztägige Besichtigung: Alhambra, Generalife, Plaza de Bibrambla, Kathedrale mit der Capilla Real. Bummel zu unentdeckten Kleinoden, wie die ehemalige muslimische Universität „Madraza“ und die alte Karawanserei. Im maurisch geprägten Viertel Albayzin erwarten Sie Einblicke in die „Carmenes“ (Gartenvillen). Auf einen Blick • Großartiges maurisches Weltkulturerbe • Kleinode abseits ausgetretener Pfade • Kulinarische Höhepunkte 10 Tage Studienreise ab/bis Frankfurt Reiseleitung: Dr. Daniel Werner, Geschichte ab/bis Málaga Reisenummer: 36038 Reisepreis p.P. in Euro DZ EZ 03.05.2020 - 12.05.2020 2.795 3.795 Zuschläge pro Person in Euro: • Bahnanreise zum Abflugort: 79 • Innerdeutsche Anschlussflüge mit Lufthansa: 90 • Nationalpark Coto Doñana (4. Tag, min. 4 Pers.): 67 • Kutschfahrt mit Abendessen in Sevilla (6. Tag): 97 • Bootsfahrt Guadalquivir (6. Tag): 23 • Flamenco-Museum in Sevilla (6. Tag): 37 • Abendessen im Albayzin (8. Tag): 75 • Picasso-Museum Málaga (9. Tag): 23 Eingeschlossene Leistungen: • Linienflüge mit Lufthansa in Economy-Class ab/ bis Frankfurt • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2019) • Transfers und Besichtigungen lt. Reiseprogramm • Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm • 9 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm • Abschiedsessen in einer Traditionstaverne • Degustation in einer exklusiven Sherry-Bodega • Bootsfahrt über die Bucht von Cádiz • Informationsmaterial Teilnehmer: Durchführungsgarantie, max. 14 Personen Detaillierte Informationen → Webcode: 36038 SPANIEN 35