Aufrufe
vor 9 Monaten

2019-Rad-und-Schiff-Katalog

  • Text
  • Radreisen
  • Schiff
  • Frankreich
  • Donauradweg
  • Radfahren
  • Fahrrad
  • Flussreise
  • Fahrradreisen
  • Flusschiffe
  • Radtour
  • Saison
  • Schiff
  • Tage
  • Radeln
  • Schifffahrt
  • Kabinen
  • Insel
  • Bord
Komfortable Radreisen mit Übernachtung auf dem Schiff, z.B. in Deutschland, Belgien, Holland, Frankreich. Tagsüber fahren Sie Rad, abends übernachten Sie auf dem Schiff. Haben Sie mal keine Lust zum Radeln oder ist das Wetter schlecht, dann bleiben Sie einfach auf dem Schiff.

MS ARKONA 8 Tage / 7

MS ARKONA 8 Tage / 7 Nächte ca. 195 bis 235 Radkilometer Individuelle Radtour Streckencharakter Erstklassige Radweg-Qualität: die Route verläuft meist auf befestigten bzw. asphaltierten Straßen ohne nennenswerte Steigungen. Anreisetermine: Samstag 18.05. – 13.07. 18.05. | 29.06. | 13.07. Mindestteilnehmer: 80 Personen bis 21 Tage vor Anreise Preise/Person Code: DE-RHSMS-08I Hauptdeck Oberdeck EUR EUR 2-Bett-Kabine 999,– 1.199,– 1-Bett-Kabine – 1.598,– 2-Bett-Kabine/Alleinbenutzung 1.498,– – Leihrad (7-Gang, Rücktritt oder Freilauf nach Verfügbarkeit) 70,– Elektrorad (Voranmeldung, begrenzt) 165,– Leistungen • Programm gemäß Reiseverlauf • 7 Nächte in Außenkabinen mit DU/WC in der gebuchten Kabinenkategorie • Vollpension: 7 x Frühstücksbuffet, 6 x Lunchpaket für Fahrradtouren oder Mittagssnack, 6 x Kaffee und Tee am Nachmittag, 7 x 3-Gang-Abendessen • Begrüßungsgetränk • Tägliche Kabinenreinigung • Bettwäsche und Handtücher • Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren • Tägliche Radtourenbesprechung • Routenbuch für individuelle Touren (1 x pro Kabine) • Bordreiseleitung • Leihradversicherung Anreise/Parken • Bahnhof Mainz, ca. 3 km vom Anleger entfernt. • Parkhaus am Hauptbahnhof in Mainz ca. EUR 80,–/ Woche, keine Reservierung möglich. 22 Mainz Nierstein Straßburg Mannheim Speyer Gambsheim Worms Plittersdorf Heidelberg Germersheim Der Rhein küsst den Neckar Mainz – Straßburg (Kehl) Der Rhein-Radweg öffnet den Blick auf den viel besungenen Strom, aber auch auf unberührte Auenwälder mit reichhaltiger Fauna und Flora. Der Radweg führt außerdem durch reizvolle Städte, Dörfer und Weinanbaugebiete, die mit einem reichhaltigen touristischen, kulturellen und kulinarischen Angebot aufwarten. Ein kurzer Abstecher an den Neckar mit der geschichtsträchtigen Stadt Heidelberg darf nicht fehlen. Aber Landschaft, kulturelle Zeugnisse und gastronomische Leckerbissen lassen sich nicht so leicht beschreiben, Sie müssen diese Eindrücke einfach selbst erleben. 1. Tag: Anreise nach Mainz Einschiffung von 15:00 bis 17:00 Uhr. Vielleicht bleibt Zeit, die rheinland-pfälzische Hauptstadt mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und dem romanischen Dom Sankt Martin kennenzulernen? 2. Tag: Mainz – Nierstein – Worms (ca. 20–60 km) Eine kurze Etappe und viel Zeit zum Genießen: Direkt am Rhein entlang radeln Sie auf dem Rheinradweg nach Nierstein. Mit fast 1.000 Hektar Weinbergsfläche ist Nierstein die größte weinbautreibende Gemeinde am Rhein. Besuchen Sie auch den historischen Ortskern mit seinem mittelalterlichen Marktplatz und den Adelshäusern. Am Nachmittag Schifffahrt von Nierstein nach Worms. Wenn Sie gern mehr Fahrrad fahren möchten, radeln Sie die gesamte Strecke von Mainz nach Worms. 3. Tag: Worms – Heidelberg (ca. 45 km) In der Kaiserstadt Worms starten Sie Ihre heutige Radetappe. Bei Mannheim folgen Sie dem Lauf des schönen Neckars bis nach Heidelberg. Die Römerstadt Ladenburg mit ihrer historischen Altstadt ist einen kleinen Zwischenstopp wert. Von weitem sichtbar, thront die Schlossruine des Heidelberger Schlosses über der Altstadt. Staunen Sie über die berühmte Heidelberger Sandsteinbrücke oder bummeln Sie durch verwinkelte Gassen und über verträumte Plätze der Altstadt. 4. Tag: Heidelberg – Mannheim (ca. 45 km) Über Eppelheim und Plankstadt fahren Sie heute durch das Herz der Kurpfalz. Schloss Schwetzingen und sein prächtiger Schlossgarten ist nur ein Grund, die reizvolle Stadt zu besuchen. Weiterfahrt nach Mannheim. Das Wahrzeichen der Stadt, der Wasserturm und das Barockschloss sind einen Besuch wert. 5. Tag: Mannheim – Speyer (ca. 20 km) Entlang der zahlreichen Arme des Altrheins führt Sie der heutige Weg in die Domstadt Speyer. Genießen Sie die kurze Radetappe durch naturbelassene Gebiete. Der Dom in Speyer gehört seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe. 6. Tag: Speyer – Germersheim – Plittersdorf (ca. 25 km) Mit dem Rad geht es weiter durch das Pfälzer Land entlang der Altrheinarme durch scheinbar unberührte Natur. Freuen Sie sich auf die alte Festungsstadt Germersheim mit ihren schönen Gassen, Winkeln und Plätzen. Im Anschluss Schifffahrt nach Plittersdorf. 7. Tag: Plittersdorf – Gambsheim/Freistett – Straßburg (Kehl) (ca. 40 km) Auf der letzten Radetappe radeln Sie gemüt lich direkt am Fluss entlang durch die sanfte Rheinebene bis zur Schleuse in Gambsheim/Freistett. Anschließend Schifffahrt nach Kehl, direkt gegenüber der Elsässer Hauptstadt Straßburg auf der anderen Rheinseite gelegen. Genießen Sie ein Stück deutsch-französische Lebensfreude zum Ausklang Ihrer Reise. 8. Tag: Straßburg / Abreise Ausschiffung bis 09:00 Uhr.

MS ARKONA 8 Tage / 7 Nächte ca. 195 bis 255 Radkilometer Individuelle Radtour Streckencharakter Erstklassige Radweg-Qualität: die Route verläuft meist auf befestigten bzw. asphaltierten Straßen ohne nennenswerte Steigungen. Anreisetermine: Samstag 25.05. – 20.07. 25.05. | 06.07. | 20.07. Mindestteilnehmer: 80 Personen bis 21 Tage vor Anreise Dom- und Schlossromantik Die gewaltigen Kaiserdome in Speyer, Worms und Mainz sind eindrucksvolle Zeugen einer ca. 1.000-jährigen Geschichte entlang des viel besungenen Stroms. Sie entstanden in landschaftlich reizvoller Umgebung. Ein kurzer Abstecher an den Neckar bis nach Heidelberg darf nicht fehlen. Zu den rheinischen Domstädten gesellen sich namhafte Schlösser und ehemalige Adelssitze. Genießen Sie auf dieser interessanten Route das Radfahren entlang der romantischen Altrheinarme, vorbei an vielen kulturellen Höhepunkten in den größten deutschen Weinbaugebieten Rhein-Hessen und der Pfalz. 1. Tag: Anreise nach Straßburg (Kehl) Einschiffung von 15:00 bis 17:00 Uhr. Viel leicht bleibt Ihnen noch etwas Zeit, um die Elsässer Hauptstadt, die direkt gegenüber auf der anderen Rheinseite liegt, zu erkunden. 2. Tag: Straßburg (Kehl) – Gambsheim/Freistett – Plittersdorf (ca. 40–60 km) Schifffahrt von Straßburg (Kehl) zur Schleuse Gambsheim/Freistett. Von hier radeln Sie direkt am Rhein entlang bis Plittersdorf. Sportlichere Radfahrer können die Radtour bereits in Kehl beginnen (+ 20 km). 3. Tag: Plittersdorf – Germersheim – Speyer (ca. 25 km) Morgens Schifffahrt nach Germersheim, eine alte Festungsstadt mit vielen schönen Gassen, Winkeln und Plätzen. Sie radeln durch das Pfälzer Land bis in die Domstadt Speyer. 4. Tag: Speyer – Mannheim (ca. 20 km) Genießen Sie heute die kurze Radetappe entlang des Altrheins, vorbei an herrlichen Seen, durch naturbelassene Gebiete, die als Naturschutzgebiet und natürliches Überflutungsgebiet ausgewiesen sind. Sie erreichen die Quadratestadt Mannheim, die aufgrund ihrer Straßenanordnung ihren Beinamen erhalten hat. Das Mannheimer Barockschloss, die größte barocke Schlossanlage Deutschlands und der Wasserturm, das Wahrzeichen der Stadt, gehören zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Straßburg (Kehl) – Mainz 5. Tag: Mannheim – Heidelberg (ca. 45 km) Heute fahren Sie ein Stück durch das Herz der Kurpfalz. Schloss Schwetzingen mit seinem prächtigen Schlossgarten ist nur ein Grund, die reizvolle Stadt zu besuchen. Weiter führt Sie die Route durch Plankstadt und Eppelheim nach Heidelberg. Von weitem sichtbar thront die Schlossruine des Heidelberger Schlosses über der Altstadt. Staunen Sie über die berühmte Heidelberger Sandsteinbrücke oder bummeln Sie durch verwinkelte Gassen und über verträumte Plätze der Altstadt. 6. Tag: Heidelberg – Worms (ca. 45 km) Sie verlassen die geschichtsträchtige Stadt Heidel berg und folgen dem Lauf des Neckars. Die Römerstadt Ladenburg mit ihrer historischen Altstadt ist einen kleinen Zwischenstopp wert. Hinter Mannheim treffen Sie wieder auf den Rhein und folgen diesem bis in die Kaiserstadt Worms. Auf Ihrem Streifzug durch zwei Jahrtausende Stadtgeschichte begegnen Ihnen Kaiser und Könige, Mythen und Sagen der Nibelungen, das Judentum und Martin Luther. 7. Tag: Worms – Nierstein – Mainz (ca. 20–60 km) Schifffahrt von Worms nach Nierstein. Mit fast 1.000 Hektar Weinbergsfläche ist Nierstein die größte weinbautreibende Gemeinde am Rhein. Besuchen Sie auch den historischen Ortskern mit seinem mittelalterlichen Marktplatz und den Adels häusern. Eine kurze Etappe und viel Zeit zum Genießen: Direkt am Rhein entlang radeln Sie von Nierstein auf gut ausgebauten Radwegen auf dem Rheinradweg nach Mainz. Für jene, die gern mehr Fahrrad fahren möchten, bietet sich die Möglichkeit, von Worms nach Mainz zu radeln (Radtour ca. 60 km). 8. Tag: Mainz / Abreise Ausschiffung bis 09:00 Uhr. Preise/Person Code: DE-RHSSM-08I Hauptdeck Oberdeck EUR EUR Saison 1 2-Bett-Kabine 999,– 1.199,– 1-Bett-Kabine – 1.598,– 2-Bett-Kabine/Alleinbenutzung 1.498,– – Leihrad (7-Gang, Rücktritt oder Freilauf nach Verfügbarkeit) 70,– Elektrorad (Voranmeldung, begrenzt) 165,– Leistungen • Programm gemäß Reiseverlauf • 7 Nächte in Außenkabinen mit DU/WC in der gebuchten Kabinenkategorie • Vollpension: 7 x Frühstücksbuffet, 6 x Lunchpaket für Fahrradtouren oder Mittagssnack, 6 x Kaffee und Tee am Nachmittag, 7 x 3-Gang-Abendessen • Begrüßungsgetränk • Tägliche Kabinenreinigung • Bettwäsche und Handtücher • Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren • Tägliche Radtourenbesprechung • Routenbuch für individuelle Touren (1 x pro Kabine) • Bordreiseleitung • Leihradversicherung Anreise/Parken • Bahnhof Straßburg/Kehl, nahe dem Anleger Ihr Schiff: MS ARKONA Das modern-elegante Flussschiff (max. 96 Pers.) wurde im Winter 2017/2018 komplett umgebaut. Auf dem Oberdeck befinden sich der geschmackvoll eingerichtete Salon mit Bar sowie das helle und freundliche Restaurant. Alle Kabinen auf Haupt- und Oberdeck sind ca. 11 m² groß, komfortabel und modern ausgestattet und verfügen über Hotelbetten, DU/WC, Föhn, TV, Safe und eine individuell regelbare Klimaanlage. Auf dem Oberdeck befinden sich zwölf 2-Bett-Kabinen mit französischem Balkon (= raumhohes Glasfenster, der obere Teil kann geöffnet werden) sowie zwei 1-Bett-Kabinen mit zu öffnendem Panoramafenster und einem französischen Bett (140 cm). Die 34 2-Bett-Kabinen auf dem Hauptdeck verfügen über ein nicht zu öffnendes Fenster. Das geräumige und teilweise überdachte Sonnendeck bietet Ihnen Platz, um gemütlich in einem Liegestuhl die Landschaft vorbeiziehen zu lassen. Details Seite 68 23

Kataloge

2020-suedliches-Afrika-Katalog
2020-oestliches-Afrika-Katalog
2020-Afrika-Select-Katalog
2020-Indischer-Ozean-Katalog
2019-Namibia-Katalog
2019-Australien-Katalog
2019-Neuseeland-Katalog
2019-AAT Kings Gruppenreisen-Katalog
2019-Südsee-Katalog
2019-Südamerika-Katalog
2020-Mittelamerika-Katalog
2020-USA-Kanada-Katalog
2020-Europa-Orient-Katalog
2020-Kreuzfahrten-Katalog
2019-Bahn-und Schiff-Katalog
2020-Rad-und-Schiff-Katalog
2019-Queensland-Katalog
2019-Explorers-Way-Katalog
2019-Tauchen-Katalog

Magazin

2020-1-Reisemagazin-Karawane
2019-2-Reisemagazin-Karawane
70 Jahre Karawane Imagebeileger