Aufrufe
vor 10 Monaten

2019-Rad-und-Schiff-Katalog

  • Text
  • Radreisen
  • Schiff
  • Frankreich
  • Donauradweg
  • Radfahren
  • Fahrrad
  • Flussreise
  • Fahrradreisen
  • Flusschiffe
  • Radtour
  • Saison
  • Schiff
  • Tage
  • Radeln
  • Schifffahrt
  • Kabinen
  • Insel
  • Bord
Komfortable Radreisen mit Übernachtung auf dem Schiff, z.B. in Deutschland, Belgien, Holland, Frankreich. Tagsüber fahren Sie Rad, abends übernachten Sie auf dem Schiff. Haben Sie mal keine Lust zum Radeln oder ist das Wetter schlecht, dann bleiben Sie einfach auf dem Schiff.

MS ARKONA 8 Tage / 7

MS ARKONA 8 Tage / 7 Nächte ca. 240 bis 245 Radkilometer Individuelle Radtour Streckencharakter Erstklassige Radweg-Qualität: Die Route verläuft meist auf befestigten bzw. asphaltierten Straßen ohne nennenswerte Steigungen. Anreisetermine: Samstag 08.06. – 03.08. 08.06. | 03.08. Mindestteilnehmer: 80 Personen bis 21 Tage vor Anreise Preise/Person Code: DE-RHSKR-08I Hauptdeck Oberdeck EUR EUR 2-Bett-Kabine 999,– 1.199,– 1-Bett-Kabine – 1.598,– 2-Bett-Kabine/Alleinbenutzung 1.498,– – Leihrad (7-Gang, Rücktritt oder Freilauf nach Verfügbarkeit) 70,– Elektrorad (Voranmeldung, begrenzt) 165,– Leistungen • Programm gemäß Reiseverlauf • 7 Nächte in Außenkabinen mit DU/WC in der gebuchten Kabinenkategorie • Vollpension: 7 x Frühstücksbuffet, 6 x Lunchpaket für Fahrradtouren oder Mittagssnack, 6 x Kaffee und Tee am Nachmittag, 7 x 3-Gang-Abendessen • Begrüßungsgetränk • Tägliche Kabinenreinigung • Bettwäsche und Handtücher • Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren • Tägliche Radtourenbesprechung • Routenbuch für individuelle Touren (1 x pro Kabine) • Bordreiseleitung • Leihradversicherung Anreise/Parken • Hauptbahnhof Köln, ca. 2 km entfernt. • Parkplatz/Parkhaus, ca. 6 km vom Schiffsanleger entfernt, ca. EUR 90,– bis EUR 110,–/Woche, bewacht, Reservierung erforderlich. Genussradeln am Niederrhein Köln – Rotterdam Der Niederrhein verfügt über eines der schönsten und größten Radwegenetze Europas. Auf gut ausgebauten Routen erkunden Sie die schöne Landschaft: Mit Blick auf weite Flussauen, Wiesen und Felder bietet er besonders für Naturliebhaber eine entspannte Gelegenheit, die Region zu erkunden. Pittoreske Städtchen, pulsierende Städte und die Irrgärten aus kleinen Flüssen des Rheindeltas in den Niederlanden bieten eine willkommene Abwechslung und sorgen für einen erholsamen, wie auch erlebnisreichen Aufenthalt. 1. Tag: Anreise nach Köln Einschiffung ab 15:00 Uhr. Genießen Sie den Abend gemütlich an Bord oder bei einem Kölsch in einer der Kneipen mit Blick auf den Rhein. 2. Tag: Köln – Düsseldorf (ca. 55 km) Auf gut befahrbaren Radwegen starten Sie entlang des Rheinradwegs in Köln. Sie passieren idyllische Ortschaften mit Blick auf die andere Rheinseite. Ihnen bietet sich unterwegs ein abwechslungsreiches Bild zwischen Industrie und Idylle. Am Ende der Etappe erreichen Sie Düsseldorf. Vielseitig wie kaum eine andere Stadt präsentiert sich Düsseldorf als eine der führenden deutschen Kulturmetropolen. empfehlen wir einen Abstecher ins Stadtzentrum Arnheims, der zur Reise in längst vergangene Zeiten mit verwinkelten Gassen und pittoresken Bauten wird. Sie radeln weiter durch die Betuwe, eines der größten Obstanbaugebiete der Niederlande, vorbei am Deichvorland und erreichen Rhenen. Abends Schifffahrt von Rhenen nach Wijk bij Duurstede. 5. Tag: Wijk bij Duurstede – Gorinchem (ca. 50 km) Genießen Sie die Fahrt durch Naturlandschaften, vorbei an kleinen Ortschaften und einer geschichtsträchtigen Anlage, dem Fort Everdingen. Im weiteren Verlauf folgen Sie der Linge, einem Nebenfluss des Rheins und erreichen die Festungsstadt Gorinchem. 18 Rotterdam Wijk Rhenen Arnheim Dordrecht Emmerich Gorinchem Xanten Wesel Düsseldorf Köln 3. Tag: Düsseldorf – Wesel/Xanten – Emmerich – Arnheim (ca. 30–35 km) Bereits nachts bringt Sie Ihr Schiff nach Wesel oder Xanten. Ein Abstecher in Xantens Archäologischen Park ist empfehlenswert. Ab hier startet Ihre heutige Radetappe vorbei an Naherholungsgebieten, über das sehenswerte Örtchen Kalkar bis Sie Deutschlands älteste Hängebrücke in Emmerich erreichen. Am Abend Schifffahrt über die deutsch-niederländische Grenze nach Arnheim. 4. Tag: Arnheim – Rhenen – Wijk bij Duurstede (ca. 30 km) Sie starten die heutige Etappe in Arnheim auf einem beispielhaft ausgebautem Radwegenetz. Zuvor © theotherholland.com 6. Tag: Gorinchem – Dordrecht (ca. 35 km) Sie passieren auf Ihrer Radtour von Gorinchem nach Dordrecht den Nationalpark De Biesbosch, ein abenteuerlicher Irrgarten aus Flüssen mit glasklarem Wasser und kleinen Inseln mit Wäldern. Er ist eines der wenigen Süßwasser-Gezeitengebiete der Welt. Am Ende des Tages tauchen Sie aus der Ruhe der Natur in das quirlige Stadtleben von Dordrecht ein. Die älteste Stadt Hollands liegt auf einer von breiten Flüssen umsäumten Insel und ist geprägt von zahlreichen historischen Gebäuden, Innenstadthäfen und einer ganz besonderen Atmosphäre. 7. Tag: Dordrecht – Rotterdam (ca. 40 km) Auf der letzten Radetappe erleben Sie die bekanntesten Windmühlen der Niederlande am Kinderdijk. Die 19 noch gut erhaltenen Mühlen stammen aus dem 18. Jahrhundert und wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Ein Besuch lohnt sich! Weiter führt Sie Ihr Weg am Fluss Maas entlang bis nach Rotterdam, dem größten Hafen der Welt. 8. Tag: Rotterdam / Abreise Ausschiffung bis 09:00 Uhr.

MS ARKONA 8 Tage / 7 Nächte ca. 240 bis 245 Radkilometer Individuelle Radtour Streckencharakter Erstklassige Radweg-Qualität: Die Route verläuft meist auf befestigten bzw. asphaltierten Straßen ohne nennenswerte Steigungen. Anreisetermine: Samstag 15.06. – 10.08. 15.06. | 10.08. Mindestteilnehmer: 80 Personen bis 21 Tage vor Anreise Den Niederrhein erleben Rotterdam – Köln Der Niederrhein gehört zu den schönsten Radregionen Europas und ist allemal eine Reise wert. Die geografische und sprachliche Nähe zu den Niederlanden und ähnliche Landschaften haben dafür gesorgt, dass die „Fiets“, wie die Fahrräder auf beiden Seiten der Grenze genannt werden, von je her das klassische Fortbewegungsmittel sind. Erleben Sie eine, von einem Gewirr aus Flüsschen, Kanälen und anderen Wasserwegen geprägte Landschaft. Unterwegs bietet sich ein abwechslungsreiches Bild aus Industrie und Idylle. Sie besuchen interessante Städte wie Rotterdam, Dordrecht, Arnheim, Düsseldorf und Köln. 1. Tag: Anreise nach Rotterdam Einschiffung ab 15:00 Uhr. Genießen Sie den Abend gemütlich an Bord oder unternehmen Sie einen Bummel durch Rotterdam mit dem größten Hafen der Welt. 2. Tag: Rotterdam – Dordrecht (ca. 40 km) Sie radeln entlang der Maas und gelangen nach Kinderdijk mit den bekanntesten Windmühlen der Niederlande aus dem 18. Jahrhundert, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden. Nach weiterer kurzer Etappe erreichen Sie Dordrecht, die älteste Stadt Hollands, auf einer von breiten Flüssen umsäumten Insel gelegen und geprägt von zahlreichen historischen Gebäuden, Innenstadthäfen und einer ganz besonderen Atmosphäre. 3. Tag: Dordrecht – Gorinchem (ca. 35 km) Sie verlassen das quirlige Stadtleben und tauchen ein in die Ruhe der Natur: Sie passieren den Nationalpark De Biesbosch, ein abenteuerlicher Irrgarten aus Flüssen mit glasklarem Wasser und kleinen Inseln. Er ist eines der wenigen Süßwasser- Gezeitengebiete der Welt. 4. Tag: Gorinchem – Wijk bij Duurstede – Rhenen (ca. 50 km) Sie verlassen die Festungsstadt Gorinchem. Genießen Sie die Fahrt durch ursprüngliche Naturlandschaft. Folgen Sie der Linge, einem Nebenfluss des Rheins und Sie erreichen Ihr Tagesziel Wijk bij Duurstede. Am Abend bringt Sie Ihr Schiff nach Rhenen. 5. Tag: Rhenen – Arnheim – Emmerich (ca. 30 km) Sie radeln entlang des Niederrheins und vorbei am Deichvorland. Genießen Sie die Fahrt durch die Betuwe – das größte Obstanbaugebiet der Niederlande. Ein Abstecher ins Zentrum von Arnheim wird zur Reise in längst vergangene Zeiten mit verwinkelten Gassen und pittoresken Bauten. In der Nacht Schifffahrt von Arnheim über die deutsch-niederländische Grenze nach Emmerich. 6. Tag: Emmerich – Xanten/Wesel – Düsseldorf (ca. 30–35 km) In Emmerich beginnt Ihre heutige Radtour und führt Sie vorbei am Naturschutzgebiet Reeser Schanz nach Xanten oder Wesel. In Xanten lohnt sich ein Besuch im Archäologischen Park, der die Lebenszeit der Römer in Xanten vor 2000 Jahren bildlich widerspiegelt. Nachts Schifffahrt nach Düsseldorf. 7. Tag: Düsseldorf – Köln (ca. 55 km) Am Morgen haben Sie bereits Düsseldorf erreicht und starten Ihre letzte Radtour entlang des Rheinradwegs auf gut befahrbaren Radwegen. Ihnen bietet sich unterwegs ein abwechslungsreiches Bild zwischen Industrie und Idylle. Ein Abstecher in die direkt am Rhein gelegenen Orte lohnt sich und fasziniert u.a. mit gut erhaltenen mittelalterlichen Mauern und Türmen. Sie erreichen schließlich die Domstadt Köln. Genießen Sie den Abend gemütlich an Bord oder bei einem Kölsch in einer der unzähligen Altstadtkneipen. 8. Tag: Köln / Abreise Ausschiffung bis 09:00 Uhr. Preise/Person Code: NL-RHSRK-08I Hauptdeck Oberdeck EUR EUR 2-Bett-Kabine 999,– 1.199,– 1-Bett-Kabine – 1.598,– 2-Bett-Kabine/Alleinbenutzung 1.498,– – Leihrad (7-Gang, Rücktritt oder Freilauf nach Verfügbarkeit) 70,– Elektrorad (Voranmeldung, begrenzt) 165,– Leistungen • Programm gemäß Reiseverlauf • 7 Nächte in Außenkabinen mit DU/WC in der gebuchten Kabinenkategorie • Vollpension: 7 x Frühstücksbuffet, 6 x Lunchpaket für Fahrradtouren oder Mittagssnack, 6 x Kaffee und Tee am Nachmittag, 7 x 3-Gang-Abendessen • Begrüßungsgetränk • Tägliche Kabinenreinigung • Bettwäsche und Handtücher • Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren • Tägliche Radtourenbesprechung • Routenbuch für individuelle Touren (1 x pro Kabine) • Bordreiseleitung • Leihradversicherung Anreise/Parken • Hauptbahnhof Rotterdam, ca. 3 km entfernt. • Park & Ride Parkplätze, am Stadtrand, häufig kostenlos, mit Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel in die Innenstadt. Ihr Schiff: MS ARKONA Das modern-elegante Flussschiff (max. 96 Pers.) wurde im Winter 2017/2018 komplett umgebaut. Auf dem Oberdeck befinden sich der geschmackvoll eingerichtete Salon mit Bar sowie das helle und freundliche Restaurant. Alle Kabinen auf Haupt- und Oberdeck sind ca. 11 m² groß, komfortabel und modern ausgestattet und verfügen über Hotelbetten, DU/WC, Föhn, TV, Safe und eine individuell regelbare Klimaanlage. Auf dem Oberdeck befinden sich zwölf 2-Bett-Kabinen mit französischem Balkon (= raumhohes Glasfenster, der obere Teil kann geöffnet werden) sowie zwei 1-Bett-Kabinen mit zu öffnendem Panoramafenster und einem französischen Bett (140 cm). Die 34 2-Bett-Kabinen auf dem Hauptdeck verfügen über ein nicht zu öffnendes Fenster. Das geräumige und teilweise überdachte Sonnendeck bietet Ihnen Platz, um gemütlich in einem Liegestuhl die Landschaft vorbeiziehen zu lassen. Bordsprache: Deutsch, Englisch. Details: Seite 68 19

Kataloge

2020-suedliches-Afrika-Katalog
2020-oestliches-Afrika-Katalog
2020-Afrika-Select-Katalog
2020-Indischer-Ozean-Katalog
2019-Namibia-Katalog
2019-Australien-Katalog
2019-Neuseeland-Katalog
2019-AAT Kings Gruppenreisen-Katalog
2019-Südsee-Katalog
2019-Südamerika-Katalog
2020-Mittelamerika-Katalog
2020-USA-Kanada-Katalog
2020-Europa-Orient-Katalog
2020-Kreuzfahrten-Katalog
2019-Bahn-und Schiff-Katalog
2020-Rad-und-Schiff-Katalog
2019-Queensland-Katalog
2019-Explorers-Way-Katalog
2019-Tauchen-Katalog

Magazin

2020-1-Reisemagazin-Karawane
2019-2-Reisemagazin-Karawane
70 Jahre Karawane Imagebeileger