Aufrufe
vor 6 Monaten

2018-Westaustralien-Katalog

  • Text
  • Outback
  • Tauchreisen
  • Mietwagenreisen
  • Camper
  • Nationalpark
  • Perth
  • Cape
  • Gorge
  • Broome
  • Fahrt
  • Westaustralien
  • Reise
  • Creek
Wenn Sie eine Reise nach Westaustralien auf der Route von Perth nach Darwin (als Mietwagenreise oder mit dem Camper/Allradcamper) oder durch den Südwesten Australiens planen, sind wir der richtige Partner für Sie. Unser Urlaubsangebot für Australien und Westaustralien umfasst günstige Flüge (z.B. mit Singapore Airlines, Emirates, Malaysia Airlines, Cathay Pacific nach Perth), Wohnmobile (Apollo, Britz, Maui), Camper, Allradcamper, Hotels, Lodges, B&B, Gästefarmen, Resorts, Touren, Rundflüge, Tauchausflüge, Kreuzfahrten, Mountainbike-Touren, Wanderreisen und vieles mehr.

Westaustralien Goldenes Outback Unendliche Weite, ausgetrocknete Salzseen, bunte Wildblumen, alte Goldgräberstädte und riesige Farmen machen den ursprünglichen Charme des Outbacks aus. Mount Augustus Zweimal so groß wie der weltberühmte Uluru (Ayers Rock) und damit der größte Monolith der Erde, ist der Mount Augustus im äußersten Nordwesten des Goldenen Outbacks. Mit seinen 1.106 m Höhe ist der 1.750 Millionen Jahre alte Felsblock auch aus der Luft gut zu erkennen. Die 49 km lange Selbstfahrerroute Burringurrah Drive führt durch die spektakuläre Landschaft des Mount Augustus Nationalpark, in dem es viele ausgeschilderte Wanderwege und Aussichtspunkte gibt. Allerdings ist der Mt. Augustus nur mit dem Allradwagen erreichbar! Kalgoorlie Die meisten Orte der Region wurden während des großen Goldrausches von 1890 gegründet. Das Leben der Goldgräber und Abenteurer kann am besten inmitten der Goldfelder erkunden werden. Kalgoorlie ist das Zentrum des wilden Westaustraliens. Durch gut erhaltene und restaurierte Häuser mit viktorianischen Fassaden wirkt die Stadt wie ein lebendiges Museum. In der einstigen Goldgräbersiedlung ist noch heute die mit acht Quadratkilometern größte Goldmine Australiens beheimatet, die Super Pit. Vom Super Pit Aussichtspunkt kann man die riesige Mine aus nächster Nähe bestaunen. Alternativ kann man an einer geführten Tour über das Minengelände teilnehmen. Weitere Sehenswürdigkeiten in Kalgoorlie sind das Goldfields Museum, der Hammond Park und die Hannans North Tourist Mine. Zum Abschluss des Tages sollten Sie ihr Abendessen auf dem Balkon eines der altehrwürdigen Hotels der Stadt genießen. Wave Rock Wie eine steingewordene Welle sieht der Wave Rock in der Nähe von Hyden aus. Die 15 m hohe Felsformation erstreckt sich über 100 m Länge und ist bereits 2,7 Milliarden Jahre alt. Es scheint ganz so, als könne sie jede Minute über der Buschlandschaft, die sie umgibt, zusammenschlagen. Sie können den alten Felsen besteigen und den Sonnenuntergang mit den goldenen Weizenfeldern im Hintergrund bewundern. Rund um den Wave Rock liegen weitere kleine Felswellen und die Mulkas Höhle, in der man uralte Felszeichnungen der Aborigines besichtigen kann. Ein weiterer Höhepunkt ist der Wave Rock Wildlife Park mit seinen seltenen weißen Kängurus und Koalas. Fitzgerald River Nationalpark Das inmitten des malerischen Buschlands gelegene Fitzgerald Biosphere Reserve gehört zu den australischen Nationalparks, die botanisch besonders bedeutend sind. Hier sind 19 einheimische Säugetierarten und mehr als 1.800 seltene Blütenpflanzen beheimatet; dies entspricht 20 Prozent aller westaustralischen Pflanzenarten. Dem „Lachenden Hans“, Wasservögeln und Papageien kann man nur 47 Kilometer von Bremer Bay entfernt inmitten schöner Buschlandschaft lauschen. Die Berge, rote Klippen, Meeresarme und weiße Sandstrände können Besucher auch zu Fuß auf beschilderten Wanderwegen erkunden. Hier kann man Wanderungen durch den Busch unternehmen, Wildblumen bestimmen, kanufahren, schwimmen, angeln und Wale beobachten. Esperance In starkem Kontrast zur roten Erde des Outbacks stehen das glitzernde, türkisblaue Meer und die schneeweißen Strände an der Südküste. Die Küstenstadt Esperance gilt als Tor zu den Traumstränden Westaustraliens. Die Stadt ist von unberührten Nationalparks umgeben, die anschließend in riesige Farmlandschaften übergehen. Die Inselwelt des Recherche Archipels mit über 100 unberührten Inseln können Sie an Bord eines Ausflugsboots erkunden. Die Bucht von Esperance sieht mit ihren vielen kleinen Inseln aus wie gefleckt. 28

Westaustralien Cape Le Grand Nationalpark Der unberührte Cape Le Grand Nationalpark, rund 55 km von Esperance entfernt, ist für seine überwältigende Landschaft und idyllischen Badestrände bekannt. Massive Granit felsen an der Küste, Süßwasserteiche und unglaublich weiße Sandstrände bestimmen die Landschaft im Nationalpark. Die Strände sind ein Paradies für Aktiv urlauber, hier können Sie ungestört schwimmen, schnorcheln, tauchen, Kajak fahren, surfen, wandern und angeln. Am schneeweißen Strand der Lucky Bay baden sogar die Kängurus in der Sonne. Sie können den Nationalpark über den 17 km langen Küstenwanderweg erkunden oder vom 262 m hohen Frenchman Peak die atemberaubende Aussicht auf die malerischen Inseln des Recherche Archipels genießen. Tipps für Selbstfahrer Golden Quest Discovery Trail Bei einer Fahrt über den Golden Quest Discovery Trail können Besucher das ABC des Goldwaschens erlernen und die verlassenen Goldgräberstädte Kookynie und Gwalia besuchen. In dem historischen Städtchen Gwalia können noch Unterkünfte und Geschäfte aus der Zeit des Goldrausches besichtigt werden. Auch das ehemalige Wohnhaus des Minen managers Herbert Hoover, der später als 31. Präsident die USA leitete, ist gut erhalten. Heute dient das Gebäude als Bed & Breakfast. Wenn Sie mit einem Allradwagen unterwegs sind, können Sie außerdem den Lake Ballard besuchen. Hier treffen Sie auf die größte Freiluftgalerie der Welt. Auf dem sieben Quadratkilometer großen Gebiet stehen 51 unglaubliche Skulpturen der Ausstellung Inside Australia von Antony Gormley, für die die Einwohner des etwa 50 km entfernten Orts Menzies Modell standen. Great Ocean Drive Der Great Ocean Drive ist eine 38 km lange Rundstrecke, die entlang der Küste verläuft und Ihnen jede Menge atemberaubende Ausblicke bietet. Von Esperance aus in westlicher Richtung über die Twilight Beach Road erreichen Sie die traumhaften Sandstrände West Beach, Second Beach, Chapman‘s Point, Blue Haven Beach, Salmon Beach, Fourth Beach, Twilight Beach, Nine Mile Beach, Ten Mile Lagoon und Eleven Mile Beach. Machen Sie ein Picknick oder packen Sie Ihr Surfbrett aus und bezwingen Sie die besten Wellen, die das Land zu bieten hat. Im Norden führt die Route entlang des Pink Lake, der seine rosarote Farbe der hohen Konzentration an salzresistenten Algen (Dunalella Salina) verdankt. Vogelbeobachter werden von den Feuchtbiotopen des Lake Warden begeistert sein, an dem sich tausende von Wasservögeln tummeln. Im Frühling können Sie entlang der Wanderwege die Vielfalt der Wildblumen bewundern. Genießen Sie vom Rundweg am Rotary Aussichtspunkt aus den beeindruckenden Ausblick über die Stadt und die Inseln. Weiter im Landesinneren empfiehlt sich ein Besuch des abgelegenen Peak Charles Nationalparks mit seinen uralten Granitgipfeln. Zwischen August und November sollten Sie auf die Wildblumen reservate achten, die sich entlang der Route erstrecken. Canning Stock Route Die legendäre Route von Wiluna nach Halls Creek quer durch Westaustralien ist der anspruchsvollste Track Australiens. Zu Recht wird die Bezwingung der Canning Stock Route als eines der letzten großen Abenteuer bezeichnet. Er führt durch endlos schöne Wildnisgebiete fernab jeder Zivilisation. Ein unbeschreibliches Gefühl der Weite und Unendlichkeit. Die Farben und Formen der ursprünglichen Landschaften ändern sich fast stündlich. Auf karge Abschnitte folgen Gebiete mit frischgrünem Spinifex Gras. Immer wieder säumen pittoreske Wüsteneichen die Route. Gleißend weiße Salzseen erinnern an riesige Schneefelder. Die Wells (Brunnen) entlang der Strecke sind nicht nur beeindruckende Zeugen der Vergangenheit, sondern auch willkommene Oasen für Camps. Und natürlich ist da der Sand. Über 900 Dünen verschiedenster Formen und Höhen müssen während der Expedition bezwungen werden – langweilig wird es nie! Diesen Track sollten Sie auch als 4WD Profi als Convoi Tour fahren, damit Sie mit Ihrem geliehenen Geländewagen sicher und schonend auch durch das „schwierige Gelände“ kommen. Zum YouTube-Video „Goldenes Outback“ Tourism Western Australia ©Greg Snell 29

Kataloge

2018-Europa-und-Orient Katalog
2018-Kreuzfahrten-Katalog
2018-Asien-Katalog
2018-Afrika-Katalog
2018-Afrika-Zusatzkatalog
2018-Indischer-Ozean-Katalog
2018-USA-Kanada-Katalog
2018-Mittelamerika-Katalog
2018-Südamerika-Katalog
2018-Mekong-Katalog
2018-Rad-und-Schiff-Katalog
2018-Australien-Katalog
2018-AAT Kings Gruppenreisen in Australien und Neuseeland
2018-Neuseeland-Südsee-Katalog
2018-Fiji-Katalog
2018-Westaustralien-Katalog
2018-Queensland-Katalog
2018-Tauchen-Katalog

Magazin

2018-2-Reisemagazin_Karawane