Aufrufe
vor 10 Monaten

2018-Südamerika-Katalog

  • Text
  • Reisen
  • Antarktis
  • Reisen
  • Amazonas
  • Reisen
  • Inseln
  • Reisen
  • Reisen
  • Bolivien
  • Rundreise
  • Patagonien
  • Osterinsel
  • Rundreisen
  • Nationalpark
  • Fahrt
Unsere Südamerika-Reisen führen Sie nach Chile, Argentinien, Peru, Ecuador, Kolumbien, Brasilien, auf die Osterinsel und zu den Galapagos Inseln. Südamerika mit wenigen Worten zu beschreiben, fällt sehr schwer! Anden und Amazonas, Samba und Tango, Metropolen und Regenwälder, Tiere und Pflanzen, Estancias und Haciendas, Natur und Abenteuer. Eine traumhafte Vielfalt, die sich auf kompletten Südamerika Rundreisen, in Bausteinprogrammen, Mietwagenrundreisen, aktiven Touren oder Kreuzfahrten intensiv erleben lässt. Fordern Sie ein Angebot für Ihre persönliche Wunschreise an!

Wanderreisen Peru Der

Wanderreisen Peru Der Lares Trek & Machu Picchu Auf einen Blick • 5 Tage Aktivreise ab/bis Cusco • Übernachtung in komfortablen Lodges • Heiliges Tal, Machu Picchu & kulturelle Begegnung • Herrliche Naturlandschaften 98 Komfortable Lodges & Hotels sind Ausgangspunkt für tägliche Ausflüge & Wanderungen zu entlegenen Pässen mit herrlichen Ausblicken auf Wasserfälle, schneebedeckte Gipfel und türkisfarbene Gletscherseen und zu kleinen Hochlanddörfern, in denen Weber und Bauern noch nach alten Traditionen leben. Auch die Inka haben ihre Spuren hinterlassen und so treffen Sie auf alte und faszinierende Ruinenanlagen. Die bekannteste und wohl schönste davon ist Machu Picchu, eingebettet in eine unvergleichliche Bergkulisse. Die lokale Bevölkerung ist in das Projekt mit eingebunden und mit Ihrer Teilnahme sichern Sie nachhaltig Arbeitsplätze und fördern soziale Projekte. Jeden Tag stehen Wanderungen und Ausflüge mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl, so dass auch Nichtwanderer ein intensives Erlebnis in einer unvergleichlichen Landschaft erwartet. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Cusco - Lamay (M/A). Option 1: Fahrt in die Gemeinde Ayar Cancha, wo Sie Ihre Wanderung auf einer Höhe von 3.800 m beginnen. Herrliche Panoramablicke begleiten Sie auf Ihrer ca. 2-3 stündigen Wanderung nach Viacha. Option 2: Fahrt nach Awanacancha, wo Sie in einem Textilzentrum Färbe- & Stricktechniken kennenlernen. Danach besuchen Sie den Pisac Markt, bevor Sie nach Viacha fahren, wo Sie auf die restliche Gruppe treffen. Gemeinsam besichtigen Sie nach einem traditionellen Mittagessen eindrucksvolle Terrassenanlagen und Ruinen einer Inkasiedlung, die über dem malerischen Dorf Pisac thronen. Entspannen Sie abends im beheizten Whirlpool Ihrer Lodge. Ü: Lamay Lodge. 2. Tag: Lamay – Huacawasi (F/M/A). Vormittags erkunden Sie gemeinsam das Dorf Lamay und besichtigen im Anschluss die archäologische Stätte Ancasmarca. Nachmittags stehen verschiedene Ausflüge/Wanderungen auf dem Programm. Option 1 (einfach): Fahrt in die Gemeinde von Choquecancha und Besuch eindrucksvoller Ruinen und einer Kirche aus der Kolonialzeit. Option 2 (mittel): Wanderung von Quelqena nach Huacahuasi. Dabei überqueren Sie einen Pass auf 3.879 m Höhe (ca. 2-3 Std.). Option 3 (mittel - schwer): Wanderung von Cuncani nach Huacahuasi. Dabei überqueren Sie einen Pass auf 4.219 m Höhe (ca. 2-3 Std.). Lassen Sie auch heute Ihren Tag entspannt im Jacuzzi ausklingen. Ü: Huacawasi Lodge. 3. Tag: Huacawasi – Kuyuchi Rumi (F/M/A). Option 1 (einfach): Sie erkunden das Heilige Tal, schlendern über einen lokalen Markt, besuchen ein Museum und die Stadt Ollantaytambo, eine immer noch bewohnte alte Inkastadt. Option 2 (mittel - schwer): Sie wandern hinauf zum Ipsaycocha Pass (4.333 m) mit atemberaubenden Ausblicken auf die umliegenden Berge. Weiter geht es zum Ipsaycocha See. Hier sehen Sie evtl. Kondore, die am Himmel ihre Kreise ziehen. Abwärts wandern Sie in das Dorf Patacancha. Ü: Kuychi Rumi Hotel. 4. Tag: Ollantaytambo – Aguas Calientes (F/M/A). Option 1 (einfach): Wanderung nach Pinkuylluna, einer Inkastätte mit herrlichem Ausblick über das Tal. Option 2 (mittel): Wanderung nach Pinkuylluna zu einer höher gelegenen Ruine, für eine noch bessere Aussicht auf das Tal. Im Anschluss besuchen Sie gemeinsam die gewaltige Inkafestung von Ollantaytambo. Am späten Vormittag Fahrt mit dem Zug nach Aguas Calientes. Ü: Inkaterra Machu Picchu Pueblo. 5. Tag: Machu Picchu – Cusco (F/M). Früh morgens erkunden Sie mit Ihrem Reiseleiter die alte Inkastadt Machu Picchu. Im Anschluss können Sie die Anlage auf eigene Faust erkunden oder zum Huayna Picchu aufsteigen. Die Anstrengung wird belohnt mit einem außergewönlichen Panoramablick auf Machu Picchu. Nachmittags Rückfahrt nach Ollanta und weiter nach Cusco (Ankunft ca. 19.30 Uhr). Lares Trek & Machu Picchu - 5 Tage Code: 81240 Reisetermine: 2018 03.03. 08.03. 10.03. 14.03. 16.03. 20.03. 22.03. 27.03. 28.03. 01.04. 05.04. 06.04. 07.04. 13.04. 14.04. 15.04. 16.04. 17.04. 21.04. 22.04. 26.04. 27.04. 28.04. 29.04. 01.05. 03.05. 09.05. 15.05. 16.05. 17.05. 21.05. 22.05. 23.05. 24.05. 30.05. 31.05. 02.06. 03.06. 04.06. 05.06. 10.06. 15.06. 16.06. 17.06. 18.06. 24.06. 25.06. 29.06. 30.06. 01.07. 02.07. 03.07. 04.07. 05.07. 06.07. 07.07. 10.07. 11.07. 12.07. 18.07. 24.07. 28.07. 29.07. 01.08. 02.08. 03.08. 07.08. 08.08. 12.08. 13.08. 14.08. 15.08. 19.08. 20.08. 21.08. 22.08. 28.08. 29.08. 02.09. 03.09. 04.09. 05.09. 06.09. 12.09. 13.09. 14.09. 18.09. 22.09. 23.09. 25.09. 26.09. 27.09. 28.09. 02.10. 03.10. 04.10. 05.10. 06.10. 10.10. 11.10. 17.10. 18.10. 19.10. 20.10. 24.10. 25.10. 26.10. 27.10. 31.10. 01.11. 02.11. 03.11. 07.11. 08.11. 09.11. 17.11. 18.11. 21.11. 22.11. 28.11. 30.11. 02.12. 04.12. 07.12. 11.12. 13.12. Preise pro Person in € bei Belegung mit Pers. 1 2 01.03.18 - 31.12.18 2.635 2.108 Leistungen: Aktivreise ab/bis Cusco mit englischsprechender Reiseleitung, Transfers, Gepäcktransport (außer Tagesrucksack), Übernachtungen in komfortablen Lodges & Hotels; Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen/Picknick, A=Abendessen); Ausflüge lt. Programm, Nationalparkgebühren & Eintrittsgelder. Nicht eingeschlossen: Getränke; persönliche Ausgaben. Teilnehmer: Bis 4 Wochen vor Abreise zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen, max. 16 Personen pro Gruppe Für ein noch intensiveres Erlebnis des Heiligen Tales empfehlen wir die 7-Tagestour mit weiteren sehr schönen Wanderungen. Fragen Sie uns nach einem Angebot! Anforderungen: Technisch leichte bis anstrengende Bergwanderung mit höchstem Punkt auf 4.333 Meter Höhe. Gesundheit und eine Grundkondition werden vorausgesetzt. Zur Höhenanpassung werden 1-2 Nächte vor Tourbeginn in Cusco empfohlen. Am Tag vor Tourbeginn findet eine Infoveranstaltung im Hotel Mercado statt. Eine Auslandskrankenversicherung mit Bergung ist erforderlich. Stornobedingungen: Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt bis 60 Tage 20 %, 59-30 Tage 50 %, 29-0 Tage 90 %. Restzahlung bis 60 Tage vor Reiseantritt.

Wanderreisen Peru Andean Lodges – Apus Trail Auf einen Blick • 5 Tage Wanderreise ab/bis Cusco • atemberaubende Landschaften • NEU im Programm Der Ausangate ist mit seinen 6.384 Metern Höhe einer der höchsten Berge im Süden Perus und der Schutzheilige der Region Cusco. Während Sie atemberaubende Landschaften durchwandern, wird der Berg immer in Sichtweit sein und Sie begleiten. Lamas und Pferde der dort lebenden Hirten tragen das Hauptgepäck. Jede Nacht werden Sie in einer einfachen, aber komfortablen Lodge übernachten, so dass Sie die anstrengenden Tage entspannt ausklingen lassen können. Die Andean Lodges werden von lokalen Dorfgemeinschaften betrieben, um Arbeitsplätze zu schaffen und die Lebensqualität zu verbessern. Gleichzeitig gibt es den Bewohnern die Möglichkeit, ihre Kultur und Lebensweise zu bewahren und diese mit den Besuchern zu teilen. Die Tour zählt für viele Besucher zu einer der schönsten Wanderrouten Perus. Freuen Sie sich auf türkisfarbene Lagunen, Berge mit faszinierenden Farbmustern, Gletscher, Lama- & Alpaka-Herden, saftgrüne Täler und eine berauschende Landschaft. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Cusco – Chillca Lodge (M/A). Sie werden in Cusco abgeholt und fahren mit dem Bus nach Japura zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Unterwegs besichtigen Sie den Tempel von Checacupe und das Hochtal Pitumarca. Nach einer kurzen Wanderung erreichen Sie die erste Lodge, wo Sie von Einheimischen mit traditioneller Musik begrüßt werden. Genießen Sie schmackhafte lokale Andenküche (Gehzeit ca. 2 Std., max. Höhe 4.370 m). Ü: Chillca Lodge (4.368 m). 2. Tag: Chillca Lodge – Machuracay Lodge (F/M/A). Ihr Weg führt Sie durch das Gletschertal Phinaya, vorbei an unzähligen Lamas und Alpakas, die hier weiden. Von hier aus steigen Sie auf zum Wasserfall Pjachaj, wo Sie ein Picknick und ein einmaliger Ausblick erwarten. Im Anschluss wandern Sie mehrere Stunden durch eine wunderschöne Landschaft, geprägt von Gletschern und kleinen Lagunen, eingebettet in die herrliche Berglandschaft der peruanischen Anden. Ihre zweite Lodge, eine der höchstgelegenen der Welt, liegt am Nächsten zum Apu Ausangate (Gehzeit ca. 8 Std., max. Höhe 4.850 m). Ü: Machuracay Lodge (4.815 m). 3. Tag: Machuracay Lodge – Anantapata Lodge (F/M/A). Nach dem Frühstück überqueren Sie Ihren ersten Bergpass (5.055 m). Belohnt werden Sie mit fantastischen Ausblicken. Vorbei an Gletschern wandern Sie bergab zum Cocha See. Anschließend durchlaufen Sie wunderschöne und faszinierende rote Sandsteinformationen. Halten Sie Ausschau nach Vicunas und Kondoren, die hier ihre Kreise ziehen. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie Ihre nächste Lodge, wo Sie den Tag Revue passieren lassen können (Gehzeit ca. 8 Std., max. Höhe 5.055 m). Ü: Anantapata Lodge (4.750 m). 4. Tag: Anantapata Lodge – Huampococha Lodge (F/M/A). Ein anstrengender, aber ganz besonderer Tag liegt vor Ihnen. Nach dem Frühstück überqueren Sie wieder einen Pass und wandern zum Kayrawiri See, der über einem weitläufigen Tal gelegen ist, umgeben von rauen Bergspitzen. In den umliegenden Hügeln werden erste Farbablagerungen sichtbar. Der Pfad führt weiter vorbei an einem gewaltigen Gletscher zum farbenprächtigen Berg Yauricunca, auch bekannt unter dem Namen Rainbow Mountain. In dieser einmaligen und faszinierenden Landschaft werden Sie Ihr Mittagessen zu sich nehmen, bevor Sie sich auf den Weg zu Ihrer nächsten Unterkunft machen, herrlich gelegen in einer wunderschönen Umgebung (Gehzeit ca. 7 Std., max. Höhe 5.100 m). Ü: Huampococha Lodge (4.800 m). 5. Tag: Haumpococha Lodge – Cusco (F/M). Begleitet von wunderschönen Ausblicken besteigen Sie Ihren letzten Pass auf 4.950 Meter Höhe. Ab jetzt wandern Sie nur noch bergab, vorbei an bizarren Kalksteinformationen, nach Trapiche. Hier werden Sie noch zu Mittag essen, bevor Sie mit vielen unvergesslichen Eindrücken zurück nach Cusco gefahren werden (Gehzeit ca. 7 Std., max. Höhe 4.950 m). Apus Trail – 5 Tage Code: 123084 Reisetermine: Zubuchertour: jeden Freitag Privattour: täglich Preise pro Person in € bei Belegung mit Pers. 1 2 01.03.18 - 13.12.18 Zubuchertour 1.592 1.282 Privattour (2 Pers.) 2.603 2.293 Privattour (3 Pers.) 1.801 1.491 Privattour (4 Pers.) 1.592 1.282 Leistungen: Trekkingtour ab/bis Cusco als Privat tour oder Zubuchertour mit englischsprechender Reiseleitung, Transfers, Gepäcktransport (außer Tagesrucksack), Übernachtungen in einfachen aber komfortablen Lodges, Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen/Picknick, A=Abendessen), Wasser, Kaffee & Tee. Nicht eingeschlossen: persönliche Ausgaben; Softdrinks & alkoholische Getränke; Trinkgelder. Teilnehmer: Bis vier Wochen vor Abreise zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: mind. 2, max. 15 Personen (Zubuchertour) bzw. mind. 2 Personen (Privattour). Preis für Alleinreisende auf Anfrage. Lodges: Sie wandern in einer sehr abgelegenen Region ohne Infrastruktur mit Höhen über 4.000 Metern. Die Nächte können sehr kalt werden. Die Lodges sind einfach, aber komfortabel. Es gibt keinen Strom, Telefon und/oder WLAN. Die Beleuchtung erfolgt mit Kerzen und solarbetriebenen Lampen. Die Zimmer (mit Privatbad) haben keine Heizung, aber bequeme Betten mit zahlreichen warmen Woll- und Federbett decken. Im Aufenthaltsraum gibt es einen Kamin. Anforderungen: Technisch leichte - anstrengende Bergwanderung mit höchstem Punkt auf 5.100 m. Die Gehzeiten betragen täglich zwischen zwei und acht Stunden. Gesundheit und eine gute Kondition werden vorausgesetzt. Die höchstgelegene Übernachtung erfolgt auf 4.815 m. Zur Höhenanpassung werden mind. 2-3 Nächte vor Tourbeginn in Cusco empfohlen. Eine Auslandskrankenversicherung, die im Notfall eine Bergung mit einschließt, ist erforderlich. 99

Kataloge

2019-Afrika-Katalog
2019-Afrika-Select-Katalog
2019-Indischer-Ozean-Katalog
2019-Namibia-Katalog
2018-Australien-Katalog
2018-Neuseeland-Südsee-Katalog
2018-AAT Kings Gruppenreisen in Australien und Neuseeland
2018-Südamerika-Katalog
2019-Mittelamerika-Katalog
2019-USA-Kanada-Katalog
2019-Europa-und Orient-Katalog
2019-Asien-Katalog
2018-Mekong-Katalog
2019-Kreuzfahrten-Katalog
2019-Bahn-und Schiff-Katalog
2018-Rad-und-Schiff-Katalog
2018-Westaustralien-Katalog
2018-Queensland-Katalog
2018-Fiji-Katalog
2018-Tauchen-Katalog

Magazin

2019-1-Reisemagazin-Karawane