Aufrufe
vor 10 Monaten

2018-Asien-Katalog

  • Text
  • Reisen
  • Malaysia
  • Reisen
  • Asien
  • Myanmar
  • Rundreisen
  • Urlaub
  • Reisen
  • Reisen
  • Tage
  • Tempel
  • Fahrt
  • Reiseleitung
  • Reise
  • Stadt
  • Ankunft
  • Optionale
  • Personen
  • Rundreisen
Asien Reisen von Karawane: Erleben Sie die Höhepunkte des fernen Ostens. Genießen Sie einsame Inseln in Thailand, lange Sandstrände mit kristallklarem Wasser in Indonesien, sehen Sie Orang Utahs im tropischen Regenwald in Malaysia, entdecken Sie die unzähligen Pagoden Vietnams oder den Mekong bei einer Schifffahrt in Kambodscha. Wandeln Sie auf den Spuren der Maharadschas in Indien oder entdecken Sie die Ursprünglichkeit Laos. Auf eine Reise in die Vergangenheit begeben Sie sich im bezaubernden Myanmar und unvergessliche Natur- & Kulturerlebnisse erwarten Sie auf Sumatra. Asien Rundreisen, Privatreise, Kreuzfahrt, relaxen oder Abenteuer, Landschaften genießen oder doch lieber faszinierende Metropolen erleben, alles ist möglich. Asien bietet für jeden das passende Urlaubserlebnis. Im Katalog finden Sie unser umfangreiches Asien-Programm: Hautnah Reisen - authentische Reisen mit Flügen ab/bis Deutschland; Abenteuerreisen für junge und jung gebliebene Weltenbummler; Mietwagenrundreisen - auf eigene Faust in Thailand und Malaysia oder als Privatreise mit Chauffeur in vielen Ländern Asiens; Kleingruppenreisen; Hotels, Resort und besondere Unterkünfte Tages- und Mehrtagestouren; Flusskreuzfahrten; Wanderreisen Eastern & Oriental Express; Badeaufenthalte;

RUNDREISEN NEPAL WO DIE

RUNDREISEN NEPAL WO DIE BERGE IN DEN HIMMEL WACHSEN Auf einen Blick • 14 Tage Privatreise ab/bis Kathmandu • min. 2 Personen • Reise entlang des Himalaya-Massivs • Naturerlebnis im Chitwan-Nationalpark Nepal bietet Gegensätze wie kaum ein anderes Land. Grandiose Natur, unbändige tropische Vegetation und das ewige Eis des Himalaya. Aber nicht nur die Landschaft wird Sie beeindrucken, auch die jahrhundertealte Kultur und die prächtigen Kulturschätze werden Sie in ihren Bann ziehen. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Kathmandu. Ankunft in der Hauptstadt Kathmandu. Ihr Reiseleiter wird Sie willkommen heißen und zu Ihrem Hotel im Zentrum der quirligen Großstadt begleiten. 2 Ü: Shangri La Hotel Kathmandu. 2. Tag: Kathmandu (F). Heute besichtigen Sie den größten buddhistischen Stupa Nepals in Boudhanath und den Tempelkomplex Swayambhunath. Dies ist eine der ältesten buddhistischen Tempelanlagen der Welt und wird wegen der dort lebenden Affenpopulation auch Affentempel genannt. Tiefere Einblicke in die buddhistische Religion erhalten Sie anschließend am Hindu-Heiligtum Pashupatinath. Dieses besteht aus Tempel und Verbrennungsstätten. 3. Tag: Kathmandu - Bandipur – Pokhara (F). Früh morgens fahren Sie auf landschaftlich abwechslungsreicher Strecke nach Pokhara. In der malerischen Mittel gebirgsstadt Bandipur werden Sie einen Zwischen stopp einlegen. Der Abend steht Ihnen dann für eigene Erkundungen am Phewa-See in Pokhara zur Verfügung. 2 Ü: Mount Kailash Hotel. 4. Tag: Begnas-See und Pokhara (F). Auslug zum idyllischen Begnas-See, auf dem Sie eine geruhsame Bootsfahrt unternehmen. Anschließend besichtigen Sie den David´s Wasserfall, eine Höhle sowie das internationale Bergsteigermuseum. 5. Tag: Pokhara – Tilaurakot – Lumbini (F). Sie verlassen Pokhara in Richtung Süden nach Lumbini. Unterwegs ist ein Stopp in Tilaurakot möglich, wo Buddha 25 Jahre lang gelebt hat. Am Abend erreichen Sie Lumbini, Geburtsort Siddhartha Gautamas, der Begründer des Buddhismus. Ü: Buddhamaya Garden Hotel. 6. Tag: Lumbini – Chitwan-Nationalpark (F/A). Nach dem Frühstück erkunden Sie mit Ihrem Reiseleiter Lumbini. Anschließend fahren Sie in Richtung Chitwan-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe). Unterwegs halten Sie in Ramgram, wo angeblich Buddhas Asche noch heute in einem Stupa verschlossen sein soll. Beim Chitwan- Nationalpark angekommen, werden Sie in einem ausgezeichnet gelegenen Hotel direkt an der Nationalparkgrenze einquartiert. 3 Ü: Jungle Villa. 7. - 8. Tag: Chitwan-Nationalpark (F/M/A). Zwei volle Tage lang haben Sie nun die Möglichkeit zahlreiche Dschungelauslüge zu Fuß oder per Einbaumboot auf dem Fluss zu unternehmen, um den Urwald zu erkunden. Mit etwas Glück sehen Sie Wildtiere wie Panzernashörner, Krokodile oder sogar den scheuen Tiger. Außerdem besuchen Sie eine Elefanten Aufzuchtstation und erleben an einem Abend das Tharu-Village-Kulturprogramm mit Stocktanz. Die Abstimmung der Reihenfolge und Zeiten der einzelnen Auslüge erfolgt bei Ihrer Ankunft im Hotel. 9. Tag: Chitwan-Nationalpark - Kathmandu (F). Am frühen Morgen können Sie noch einmal bei der Elefantenfütterung dabei sein, bevor Sie den Chitwan Nationalpark verlassen und nach Kathmandu zurückfahren. Bei gutem Wetter empiehlt es sich einen Stopp am Fuße des Manakamana-Tempels einzulegen und mit der Seilbahn (optional) zum Tempel hinaufzufahren. Von hier aus haben Sie eine wunderschöne Aussicht. Ü: Shangri La Hotel Kathmandu. 10. Tag: Kathmandu - Changu Narayan - Nagarkot (F). Heute brechen Sie zu einem der ältesten Tempel des Kathmandutals, nach Changu Narayan auf. Auf dem anschließenden Weg nach Nagarkot gibt es die Möglichkeit für eine gemütliche Wanderung über einen Hügelkamm, bergauf in den Aussichtsort auf 2.175 Metern Höhe (Gehzeit ca. 4 Stunden). Ü: Country Villa. 11. Tag: Nagarkot – Bhaktapur – Haatiban Resort (F/A). Lassen Sie sich heute bei gutem Wetter nicht den Sonnenaufgang über den Bergspitzen des Himalaya entgehen! Auf dem Weg nach Hattiban unternehmen Sie einen Auslug nach Bhaktapur. Die liebevoll restaurierte Königsstadt gehört zu den sehenswertesten Orten ganz Nepals und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Anschließend fahren Sie zum Berghotel Haatiban Resort (1.850 m) mit Aussicht auf das Kathmandutal. Es besteht die Möglichkeit den schönen, aber teilweise steilen Weg durch herrliche Pinienwälder hinauf zum Hotel zu wandern oder mit einem Jeep hinaufzufahren. Ü: Haatiban Resort. 12. Tag: Haatiban Resort – Dakshinkali – Kathmandu (F/M). Morgens unternehmen Sie eine etwa 2- bis 3-stündige Wanderung zum Aussichtsgipfel Champadevi (2.278 m), der bei passendem Wetter ein herrliches Panorama auf die eisgepanzerten Himalaya-Riesen und das Langtang-Massiv bietet. Auf der Rückfahrt nach Kathmandu besichtigen Sie die berühmte Opferstätte von Dakshinkali und die Tempel- und Klosteranlagen von Pharping und Vajrayogini. 2 Ü: Apsara Hotel. 13. Tag: Ausflug nach Lalitpur (F/A). Unternehmen Sie einen halbtägigen Auslug nach Lalitpur, der früheren königlichen Stadt, auch als Patan bekannt. Später Rückfahrt nach Kathmandu, wo Sie am Abend ein traditionelles Abschiedsessen erwartet. 14. Tag: Kathmandu (F). Bis zum Flughafentransfer haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Individuelle Heim- oder Weiterreise. Nepal - 14 Tage Code: 119041 Reisetermine: Privatreise: täglich Preise pro Person in € bei Belegung mit Pers. 1 2 01.11.17 - 31.10.18 2.194 1.731 Leistungen: Rundreise mit englischsprechender lokaler Reiseleitung, Transfers, Übernachtungen in Hotels der Superior Kategorie, Verplegung (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen), Auslüge lt. Programm, Eintrittsgelder, Nationalparkgebühren. Nicht eingeschlossen: weitere Mahlzeiten, optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben, Zuschläge während Fest- und Feiertagen, Trinkgelder, Visum. Optionale Zuschläge: Seilbahnfahrt zum Manakamana-Tempel p.P. bei min. 2 Personen € 24 deutschsprechende lokale Reiseleitung p.P. bei min. 2 Personen € 32 Teilnehmer: Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen. Preise für Alleinreisende auf Anfrage. 84

BHUTAN - LAND DES DONNERDRACHENS ALLGEMEINE INFORMATIONEN Verschwiegene Klöster, buddhistische Traditionen, unberührte Landschaften, schroffe Berge und weite Täler - das Königreich Bhutan ist eines der spannendsten und ursprünglichsten Reiseziele der Welt. Einreise Deutsche, Schweizer und Österreicher benötigen einen bei Reiseende noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass und ein Visum, das im Reisepreis eingeschlossen ist. Die Einreise ist per Flugzeug oder Bus möglich. Bei der Anreise per Bus wird Bhutan über Phuentsholing betreten. Individualtourismus ist nicht möglich - es muss ein organisiertes Reiseprogramm gebucht sein! Bevölkerung Ca. 775.000 Einwohner leben auf einer Fläche von 47.000 km². Sie nennen sich Drukpa Yul, was „Bewohner von Druk Yül“ (Drachenland) bedeutet. Die Bevölkerung unterteilt sich ein drei Hauptgruppen. In die mit den Tibetern verwandten Ngalongs, die Sharchops mit Wurzeln in Burma und Indien und die Lhotshampas, Nachfahren hinduistischer Einwanderer aus Nepal. Flüge und Flugverbindungen Eine direkte Flugverbindung von Europa nach Bhutan besteht nicht. Die nationalen Fluglinien Druk Air und Air Bhutan bieten Flüge von Kathmandu in Nepal, Neu Delhi und Kalkutta in Indien, Dhaka in Bangladesch sowie Bangkok in Thailand an. Angeflogen wird der einzige Flughafen Bhutans in Paro (ca. 65 km westlich von der Hauptstadt Thimphu). Jeder Tourist muss mindestens eine Strecke (Hin- oder Rückflug) mit dem Flugzeug tätigen. Die zweite Strecke kann über Land erfolgen. Essen und Trinken Kulinarisch hat Bhutan einiges zu bieten. Nationalgericht ist Ema Datshi (Käsechili, auch Ema Datsi), ein Eintopf, der in erster Linie aus milden grünen Chilischoten und Yak-Käse bereitet wird. Dazu serviert man roten Reis, der ursprünglich nur in dieser Region angebaut wurde. Ein weiterer Bestandteil nahezu jeden Gerichtes ist Käse. In Bhutan wird für gewöhnlich zu jedem Essen Reis gereicht. Als Getränk ist Tee, hier vor allem Buttertee, weit verbreitet. Daneben wird gerne reichlich von dem einheimischen Ara (einem Reis- oder Maisschnaps) getrunken. Geschichte Feste werden in Bhutan ausgelassen gefeiert. Elementarer Bestandteil der Feste ist der Tanz, der in vielfältiger Form existiert. Es gibt zahlreiche regionale Feste, deren Datum jedoch von Jahr zu Jahr variiert, da hier der Mondkalender ausschlaggebend ist. 19.02. - Losar, Neujahrsfest für ganz Bhutan 23.09. - Tag des heiligen Regens. Alle natürlichen Wasservorkommen sind gesegnet. Ein Bad reinigt von schlechtem Kharma. Ende des Monsun und Beginn der Erntezeit. 17.12. - Nationalfeiertag, Erinnerung an die Krönung des ersten Königs von „Bhutan Ugyen Wangchuk“ 1907. Gesundheit Die medizinische Versorgung ist in weiten Landesteilen unzureichend. Sprachbarrieren können die Behandlung zusätzlich erschweren. In der Hauptstadt Thimphu besteht eine ausreichende Grundversorgung. Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer Reiserückholversicherung ist dringend notwendig. Überprüfen Sie Ihre Standardimpfungen und vervollständigen Sie diese gegebenenfalls. Klima und Reisezeit Das Klima ist im Süden tropisch, weiter nördlich und mit ansteigender Höhenlage wird es kälter. Monsun von Anfang Juni bis September. Tagsüber ist es meist sonnig und klar; vor allem im Winter kann es nachts empfindlich kalt werden. Oktober, November und April bis Mitte Juni sind die besten Urlaubsmonate mit geringer Niederschlagsmenge und angenehmen Temperaturen. In den südlichen Ausläufern des Himalaya ist es auch im Winter nicht sonderlich kalt. Ortszeit Die Differenz zur mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt im Winter +5 Std. und im Sommer +4 Std. Sicherheit Bhutan ist eines der sichersten Länder überhaupt. Vor allem auf dem Land ist Kriminalität sehr selten. Sprache Amtssprache ist Dzonka (auch Dzonghka), eine aus dem Tibetischen abstammende Sprache. Daneben werden Nepali und andere tibetische Dialekte gesprochen. Englisch wird in den Städten und an touristischen Attraktionen verstanden. Unterkünfte Mit der Einreisegebühr/Tagespauschale sind neben dem lokalen Reiseführer, den benötigten Verkehrsmitteln (außer An- und Abreise), der Verpflegung und allen Eintrittsgeldern auch die örtlichen Unterkünfte voraus bezahlt und werden vom bhutanischen Reiseveranstalter gestellt. In größeren Städten wird man im allgemeinen in erstaunlich modern eingerichteten und sauberen Hotels mit freundlichem Personal einquartiert, bei Trekkingtouren sind auch Übernachtungen im Zelt möglich. Währung und Zahlungsmittel Landeswährung ist der Bhutan Ngultrum (BTN). 1 EUR = ca. 72 BTN, 1 CHF = ca. 66 BTN (Stand Juni 2017). Indische Rupien werden akzeptiert. Kreditkarten selten. Geldwechsel ist bei der Bhutan National Bank und der Bank of Bhutan sowie am Flughafen möglich. Das Abheben von Bargeld ist mit Kreditkarte (Visa oder Mastercard) an wenigen Geldautomaten möglich. Nicht jeder Geldautomat funktioniert einwandfrei und oftmals sind diese auch nur mit wenig oder gar keinem Geld ausgestattet. Betreuung vor Ort Von Ihrer Ankunft am Flughafen bis zu Ihrer Abreise werden Sie von einem Fahrer und einem privaten Reiseleiter begleitet. 85

Kataloge

2018-Europa-und-Orient Katalog
2018-Kreuzfahrten-Katalog
2018-Asien-Katalog
2018-Afrika-Katalog
2018-Afrika-Zusatzkatalog
2018-Indischer-Ozean-Katalog
2018-USA-Kanada-Katalog
2018-Mittelamerika-Katalog
2018-Südamerika-Katalog
2018-Mekong-Katalog
2018-Rad-und-Schiff-Katalog
2018-Australien-Katalog
2018-AAT Kings Gruppenreisen in Australien und Neuseeland
2018-Neuseeland-Südsee-Katalog
2018-Fiji-Katalog
2018-Westaustralien-Katalog
2018-Queensland-Katalog
2018-Tauchen-Katalog

Magazin

2018-2-Reisemagazin_Karawane