Aufrufe
vor 9 Monaten

2018-Afrika-Katalog

  • Text
  • Reisen
  • Reisen
  • Reisen
  • Rundreisen
  • Reisen
  • Berggorillas
  • Reisen
  • Reisen
  • Reisen
  • Reisen
  • Safari
  • Reisen
  • Reisen
  • Lodge
  • Belegung
  • Safari
  • Fahrt
Afrika Reisen 2018/19 Individualreisen, Kleingruppentouren und Safaris durch das südliche und östliche Afrika. Im Afrika-Katalog von Karawane Reisen finden Sie alles, was Sie für einen gelungenen Urlaub benötigen. Flugreisen ab/bis Deutschland und Fly-Drive Urlaub, Mietwagenrundreisen für Selbstfahrer mit vorgebuchten Hotels, begleitete Geländewagentouren, Gorilla- und Schimpansen-Trekking in Uganda und Ruanda, Kilimanjaro Besteigung in Tansania, geführte Kleingruppenrundreisen und Safaris, mit englisch- oder deutschsprechender Reiseleitung in Südafrika, Namibia, Botswana, Sambia, Simbabwe, Malawi, Mosambik, Kenia, Tansania, Camping-Safaris für junge Leute und Alleinreisende, Overland-Afrika-Touren mit Abenteuer-Charakter, Bahnreisen in Südafrika und Namibia, Flugsafaris (Fly-In Safaris) zu luxuriösen Fly-In Lodges, Badeurlaub mit Strand-Resorts in Mosambik und auf Sansibar Mietwagen, 4WD-Geländewagen, Wohnmobile und 4x4 Allradcamper in Südafrika und Namibia, Hotels, Lodges und Gästefarmen im südlichen und östlichen Afrika.

MIETWAGENREISEN

MIETWAGENREISEN SÜDAFRIKA NORTHERN CAPE KALEIDOSKOP Auf einen Blick • 17 Tage Mietwagenreise • ab Johannesburg bis Kapstadt • abseits der üblichen Pfade & malariafrei 64 Südafrika für Individualisten, so könnte man diesen Reisevorschlag auch bezeichnen. Abseits der touristischen Hauptrouten besuchen Sie das Diamanten Eldorado in Kimberley, das Namaqualand und die tosenden Augrabies Wasserfälle. Erleben Sie Afrikas Tierwelt auf spannenden Pirschfahrten in der landschaftlich so faszinierenden, jedoch meist trockenen Kalahari mit den rostroten Dünen und in privaten Wildreservaten in der Nähe der Cederberge. Im Kgalagadi Transfrontier Park treffen Sie auch auf die interessante Kultur der San Buschleute. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Johannesburg – Kimberley (ca. 500 km). Nach Ankunft am Flughafen Übernahme Ihres Mietwagens und Fahrt nach Kimberley, der Diamantenstadt Südafrikas. 2 Ü: Protea Hotel Kimberley. 2. Tag: Kimberley (F). Ein Besuch des Museums um das Big Hole lohnt sich. 3. Tag: Kimberley - Upington (ca. 410 km; F). Weiterfahrt nach Upington, der grünen Oase in der trockenen Provinz Northern Cape. Probieren Sie zur Saison die süßen Weintrauben. Ü: Le Must River Residence. 4. Tag: Upington - Kgalagadi Transfrontier Park (ca. 330 km; F). Weiterfahrt in nördlicher Richtung in das riesige Wildschutzgebiet in der Kalahari. Unternehmen Sie Ihre eigenen Pirschfahrten im Mietwagen. Ü: Twee Rivieren Rastlager. 5. Tag: Kgalagadi Transfrontier Park (ca. 165 km). Zwischen den roten Dünen und den Kameldornbäumen halten Sie Ausschau nach Springbock-, Gemsbock-, Gnu- und Eland- Herden. Leoparden und Löwen könnten ebenfalls auf der Lauer liegen. Putzig ist auch das emsige Treiben der Erdmännchenfamilien. Ü: Nossob Rastlager. 6. Tag: Kgalagadi Transfrontier Park (ca. 100 km; M/A). Sie parken Ihren Mietwagen bei Rooibrak und werden hier abgeholt und auf die !Xaus Lodge gebracht. 2 Ü: !Xaus Lodge. 7. Tag: Kgalagadi Transfrontier Park (F/M/A). Auf geführten Pirschfahrten und Buschspaziergängen erfahren Sie etwas über die legendären Traditionen der Buschmänner. Lassen Sie sich nachts den Sternenhimmel erklären! 8. Tag: Kgalagadi Transfrontier Park - Augrabies NP (ca. 545 km; F). Wir empfehlen einen frühen Start zurück zu Ihrem Mietwagen. Weiterfahrt zum Augrabies NP. Hier können Sie einen Rundgang zu verschiedenen Aussichtspunkten machen. Beim Hauptfall stürzen die Wassermassen gut 56 m tosend in die canyonartige Schlucht des sehr langen Gariep River, auch Orange River genannt. Ü: Augrabies Restcamp. 9. Tag: Augrabies NP - Tutwa Desert Lodge (ca. 100 km; M/A). Am Morgen können Sie noch eine kurze Wanderung oder Pirschfahrt mit dem eigenen Fahrzeug durch den Nationalpark machen. Anschließend kurze Weiterfahrt zur Tutwa Desert Lodge, am Nachmittag erfolgt eine erste Safari-Aktivität. 10. Tag: Tutwa Desert Lodge (F/M/A). Zwei Aktivitäten sind heute für Sie eingeschlossen. Genießen Sie die Landschaft entlang des großen Flusses, der die Grenze nach Namibia markiert und lassen Sie sich überraschen, wie reich die Tierwelt in diesem Teil der Wüste ist. 11. Tag: Tutwa Desert Lodge – Springbok (ca. 295 km; F/A). Nach einer letzten Aktivität und dem Frühstück verlassen Sie die Lodge. Am späten Nachmittag erreichen Sie das schöne Gästehaus auf einem Bergrücken gelegen. 2 Ü: Naries Namakwa Retreat. 12. Tag: Naries Namakwa Retreat (F/A). Botanisch Interessierte können morgens im Goegab Nature Reserve die Wüstenvegetation bestaunen, die besonders zur Blütezeit (August/September) sehenswert ist. Mit Voranmeldung von mindestens einer Woche wäre auch ein Ausflug zu einer Diamantenmine am Meer möglich. 13. Tag: Springbok - Lamberts Bay (ca. 400 km; F/A). Sie fahren an die Westküste, die besonders zur Blütezeit sehr attraktiv ist. Lamberts Bay ist ein Paradies für Vogelfreunde und Hummerliebhaber. Ü: Lamberts Bay Hotel. 14. Tag: Lamberts Bay - Kagga Kamma (ca. 240 km; F/A). Ins fruchtbare Tal von Ceres und über kleinere Pässe der Swartruggens-Berge fahren Sie zum privaten Naturreservat Kagga Kamma. Nachmittags genießen Sie eine Panoramafahrt. Auf einer geführten Wanderung durch die bizarre Felslandschaft besuchen Sie die alten San-Felsmalereien. 2 Ü: Kagga Kamma. 15. Tag: Kagga Kamma (F/M/A). Genießen Sie die Ruhe in der rotbraunen Landschaft der Cederberge. Auf Pirschfahrten können Sie verschiedene Antilopen sehen. Vielleicht möchten Sie optional an einer Quadbike Tour teilnehmen? 16. Tag: Kagga Kamma - Langebaan (ca. 180 km; F). Genießen Sie abends den Sonnenuntergang direkt am Meer. Ein Tag zum Entspannen und Entdecken. Ein paar ursprüngliche Fischerdörfer wie Paternoster oder auch der West Coast NP sind zur Blütezeit einen Besuch wert. Ü: The Farmhouse. 17. Tag: Langebaan – Kapstadt (ca. 120 km; F). Fahrt nach Kapstadt und Rückgabe Ihres Mietwagens oder alternativ eine Verlängerung in Kapstadt oder dem Weinanbaugebiet. Northern Cape Kaleidoskop - 17 Tage Code: 1146 Reisetermine: täglich Preise pro Person in € bei Belegung mit Pers. 2 4 01.11.17 - 15.04.18 2.648 2.640 16.04.18 - 16.08.18 2.471 2.463 17.08.18 - 31.10.18 2.729 2.701 Leistungen: Übernachtung, Verpflegung lt. Programm (F=Früh stück, M=Mittag essen, A=Abendessen), Europcar Mietwagen Kat. C für 2 Personen oder Kat. R für 4 Personen mit Classic Plus Versicherung (ohne Selbstbehalt; Mietwagenbedingungen S. 20-22), Safari-Aktivitäten lt. Programm, detaillierte Wegbeschreibung. Nicht eingeschlossen: persönliche Ausgaben wie Getränke, Trinkgelder, Benzin, NP-, Eintrittsund Straßengebühren, Einweggebühren (ZAR 1.226) sowie sonstige nicht erwähnte Mahlzeiten und Leistungen. 4 gemeinsam reisende Personen teilen sich einen Mietwagen und wohnen in 2 Doppelzimmern oder einem Chalet mit 2 Schlafzimmern. In den südafrikanischen Weihnachtsferien und über Ostern erheben einzelne Häuser einen Zuschlag oder haben einen Mindestaufenthalt.

SÜDAFRIKA UND MOZAMBIQUE ENTDECKEN MIETWAGENREISEN SÜDLICHES AFRIKA Auf einen Blick • 15 Tage Mietwagenrundreise • ab/bis Johannesburg • mit anspruchsvollen Pisten und Badeaufenthalt Erleben Sie die große Vielfalt der afrikanischen Landschaften sowie die Pflanzen- und Tierwelt in Südafrikas nördlichster Provinz, Limpopo sowie auch im berühmten Krüger Nationalpark. Genießen Sie einen Badeaufenthalt am tropischen Strand von Mozambique und Maputo, die Hauptstadt Mozambiques, mit ihrem einzigartigen afro-portugiesischen Flair! Diese Reise erfordert etwas Abenteuerlust und fahrtechnisches Können. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Johannesburg – Louis Trichardt (ca. 440 km; A). Nach Ihrer Ankunft am OR Tambo Internationalen Flughafen in Johannesburg übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren über Pretoria ins Leshiba Wilderness Reserve. Am späten Nachmittag nehmen Sie an einer Safari-Aktivität teil. 2 Ü: Leshiba Wilderness Lodge. 2. Tag: Louis Trichardt (F/M/A). Neben der eingeschlossenen Safari-Aktivität - entweder eine Pirschfahrt oder eine Fußpirsch - stehen weitere optionale Aktivitäten zur Auswahl. Verschiedene Wanderwege, Besuch der Felsmalereien, geführte Wanderungen, Mountain Bike Touren oder ein Ausritt zu Pferd. 3. Tag: Louis Trichardt – Krüger Nationalpark (ca. 190 km; F). Sie fahren über Thohoyandou zum Punda Maria Tor in den weltbekannten Big Five Krüger Nationalpark und verbringen den Rest des Tages mit Wildbeobachtungen von Ihrem Mietwagen aus. Pirschfahrten im offenen Safari-Fahrzeug können optional in ihrem Rastlager im Park gebucht werden. Ü: Punda Maria Rastlager. 4. Tag: Krüger Nationalpark (ca. 170 km). Gestalten Sie den heutigen Tag nach Ihren Wünschen. Wir empfehlen ein zeitiges Verlassen des Rastlagers, da morgens die Tiere sehr aktiv sind. Fahren Sie dabei immer weiter in Richtung Süden. Ü: Letaba Rastlager. 5. Tag: Krüger Nationalpark – Parque Nacional do Limpopo (ca. 110 km; A). Sie verbringen den ganzen Tag mit Wildbeobachtungen von Ihrem Mietwagen aus, während Sie zum Giriyondo Grenzposten zwischen dem Krüger Nationalpark und dem Parque Nacional do Limpopo von Mozambique fahren. Die Straßen sind mit denen in Südafrika nicht zu vergleichen und erfordern ein wenig fahrerisches Geschick, brechen Sie deshalb früh auf. Am Nachmittag können Sie an einer Fußpirsch teilnehmen. 2 Ü: Machampane Wilderness Camp. 6. Tag: Parque Nacional do Limpopo (F/M/A). Genießen Sie den Tag in dieser unberührten Wildnis zwischen dem Limpopo und Olifants River. Auf Buschspaziergängen entdecken Sie mit erfahrenenen Wildhütern die Region. 7. Tag: Parque Nacional do Limpopo – Praia do Bilene (ca. 230 km; F). Sie verlassen den Parque Nacional do Limpopo durch das Massingir Tor und fahren in Richtung Küste zu Ihrer Lodge direkt am Strand an der Praia do Bilene Lagune. Ü: Masala Beach Resort. 8. Tag: Praia do Bilene - Praia do Tofo (ca. 340 km; F/A). Sie fahren gen Norden durch kleine Dörfer und unberührte Landschaften. Im kleinen Örtchen Praia do Tofo erwartet Sie ein Wassersportparadies und Urlaubsidyll. 3 Ü: Blue Footprint Eco Lodge. 9. - 10. Tag: Praia do Tofo (2x F/2x A). Lassen Sie in dieser wunderschönen Umgebung die Seele baumeln und die letzten ereignisreichen Tage Revue passieren. Genießen Sie den herrlichen weißen Sandstrand und die guten Fischrestaurants. 11. Tag: Praia do Tofo – Maputo (ca. 500 km; F). Zu der heutigen, langen Tagesetappe starten Sie am besten früh. Die Straßen unterwegs sind gut und Sie fahren durch zahlreiche kleine Dörfer und können den ein oder anderen lokalen Markt unterwegs besuchen. Maputo, die Hauptstadt Mozambiques, hat ein einzigartig afrikanischportugiesisches Flair. 2 Ü: Pestana Rovuma Hotel. 12. Tag: Maputo (F). Erkunden Sie diese faszinierende Stadt, die sich trotz der noch sichtbaren Zeichen des Freiheits- und Bürgerkrieges, der vor 20 Jahren in Mozambique wütete, langsam zu einem modernen Zentrum entwickelt. 13. Tag: Maputo – Hazyview (ca. 270 km; F). Nach dem Frühstück geht es wieder zurück nach Südafrika. Wir schlagen vor, dass Sie durch das Crocodile Bridge Tor nochmal in den Krüger Nationalpark fahren und den Rest des Tages im Park verbringen, bevor Sie am Phabeni Tor den Park am späten Nachmittag verlassen. Ü: Perry´s Bridge Hollow. 14. Tag: Panorama Route (ca. 160 km; F/A). Auf der heutigen kurzen Etappe gibt es viel zu sehen. Erkunden Sie die Region rund um den Blyde River Canyon mit seiner spektakulären Landschaft und den unzähligen Wasserfällen. Beim Shangaan Dorf, nahe Hazyview können Sie an einer optionalen Führung teilnehmen. Ü: Iketla Lodge. 15. Tag: Hazyview – Johannesburg (ca. 490 km; F). Auf Ihrem Rückweg nach Johannesburg haben Sie noch Zeit sich einige Sehenswürdigkeiten der Provinz Mpumalanga anzuschauen. Z.B. der Robber´s Pass, der kleine Ort Sabie, die Lone Creek Wasserfälle oder der Long Tom Pass. Rückgabe des Mietwagens am Flughafen Johannes burg und Heimlug. Südafrika und Mozambique entdecken - 15 Tage Code: 23158 Reisetermine: täglich Preise pro Person in € bei Belegung mit Pers. 2 4 01.11.17 - 19.12.17 2.160 1.879 20.12.17 - 31.10.18 2.426 2.098 Leistungen: Übernachtung, Verplegung lt. Programm (F=Frühstück, A=Abendessen), Europcar Mietwagen Kat. W mit Classic Plus Versicherung (Mietbedingungen S. 20-22), Safari-Aktivitäten lt. Reiseverlauf, detaillierte Wegbeschreibung mit Infomaterial. Nicht eingeschlossen: persönliche Ausgaben wie Getränke, Trinkgelder, Benzin, Grenzübertrittsgebühr (ZAR 2.500), fakultative Auslüge und Aktivitäten sowie sonstige nicht erwähnte Mahlzeiten und Leistungen. 4 gemeinsam reisende Personen teilen sich einen Mietwagen und wohnen in 2 Doppelzimmern oder einem Chalet mit 2 Schlafzimmern. Einige Unterkünften erheben in den Weihnachtsferien einen Zuschlag oder haben einen Mindestaufenthalt. 65

Kataloge

2018-Europa-und-Orient Katalog
2018-Kreuzfahrten-Katalog
2018-Asien-Katalog
2018-Afrika-Katalog
2018-Afrika-Zusatzkatalog
2018-Indischer-Ozean-Katalog
2018-USA-Kanada-Katalog
2018-Mittelamerika-Katalog
2018-Südamerika-Katalog
2018-Mekong-Katalog
2018-Rad-und-Schiff-Katalog
2018-Australien-Katalog
2018-AAT Kings Gruppenreisen in Australien und Neuseeland
2018-Neuseeland-Südsee-Katalog
2018-Fiji-Katalog
2018-Westaustralien-Katalog
2018-Queensland-Katalog
2018-Tauchen-Katalog

Magazin

2018-2-Reisemagazin_Karawane