Aufrufe
vor 2 Jahren

2019-Explorers-Way-Katalog

  • Text
  • Territory
  • Suedaustralien
  • Way
  • Mietwagenreisen
  • Safaris
  • Bahnreise
  • Outback
  • Adelaide
  • Nationalpark
  • Darwin
  • Kakadu
  • Flinders
  • Ranges
  • Reise
  • Springs
Der Explorers Way durchquert auf 3.000 km Länge einmal den Kontinent - ab durch die Mitte. Begeben Sie sich auf eine unvergessliche Reise durch Outback-Landschaften, historische Städte, treffen Sie Einheimische, genießen Sie die Natur und erleben Sie den australischen Sternenhimmel.

© BILL BACHMAN Flinders

© BILL BACHMAN Flinders Ranges Outback in Style Entdecken Sie die Flinders Ranges in der Kleingruppe, einer fantastischen Outback Region Südaustraliens, nicht weit von Adelaide. Genießen Sie die einzigartigen Landschaften, gehen Sie auf Erkundungstour und genießen Sie die Köstlichkeiten der Regionen. Augen auf, denn neben Emus, Kängurus und seltenen Wallabies, können Sie auch viele Greifvögel in dieser Regien entdecken. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Adelaide - Flinders Ranges (Start: 7.30 Uhr; M/A). Fahrt entlang des R.M. Williams Way, wo die majestätischen Flinders Ranges ins Blickfeld rücken, zur Outback-Stadt Hawker. Stopp an der Kanyaka Station Ruine, eine ehemalige große Schafund Rinderfarm. Auf der Rawnsley Park Station angekommen, erleben Sie eine Schaffarm-Tour mit Drinks und Snacks beim Sonnenuntergang. Am Abend gibt es ein köstliches Zwei-Gänge- Menü im Woolshed Restaurant. 2 Ü: Rawnsley Park Station. (Std. Holiday Unit o. Sup. Eco Villa). 2. Tag: Flinders Ranges (F/M/A). Eine geführte Wanderung bringt Sie zum Rawnsley Bluff. Sie stärken sich bei einem herzhaften Frühstück für den Tag am Wilpena Pound und in den südlichen Flinders Ranges mit spektakulären Schluchten und malerischen Wanderwegen. Möglichkeit zu einem Rundflug über den majestätischen Wilpena Pound (optional). Am Abend sehen Sie die Schafscherer-Schuppen, und genießen ein Drei-Gänge-Menü, begleitet von Weinen aus dem Clare Valley und abgerundet mit Portwein und Käse. 3. Tag: Flinders Ranges - Parachilna (F/M/A). Sie sehen den kleinen Ort Blinman, wo 1859 der Schäfer Robert Blinman Kupfer entdeckt hat. Später gehts durch die wunderschöne Parachilna Gorge nach Parachilna. Zum Mittagessen genießen Sie die Antipasti-Platte des mittlerweile Kult gewordenen Feral Food im Prairie Hotel Restaurant. Besuch der Nilpena Station. Auf einer Tour erleben Sie die Rinderfarm, rote Sanddünen und die einzigartige, nicht für die Öffentlichkeit zugängliche Ediacaran Fossil Site, wo man über 500 Millionen Jahre alte Fossilien bestaunen kann. Am Abend gibt es Sundowner und Canapés auf der Veranda mit anschließendem Drei-Gänge-Menü im Hotel. Ü: Prairie Hotel (Std. Deluxe King o. Sup. Queen Room). 4. Tag: Parachilna - Adelaide (F/M; Ende: 17.30 Uhr). Fahrt südwärts und durch das reizvolle und ruhig gelegene Clare Valley, eines von Australiens ältesten Weinregionen. Beim Anblick der beschaulichen, sanft geschwungenen Landschaft, mit dem milden Klima wird schnell klar, warum die Trauben hier so hervorragend gedeihen. Mittagessen und Weinverkostung bei Paulett Wines & Bush Devine Café. Anschließend Fahrt nach Adelaide. ©SATC Auf einen Blick • 4 Tage Allrad-Safari ab/bis Adelaide • Kleingruppe mit min. 2, max. 8 Personen • alle Mahlzeiten & Nationalparkgebühren • Höhepunkte: Flinders Ranges Outback, Tiere und Kulinarik Termine: 2019 08.03. 22.03. 05.04. 12.04. 26.04. 03.05. 10.05. 17.05. 24.05. 31.05. 14.06. 21.06. 28.06. 05.07. 12.07. 19.07. 26.07. 02.08. 09.08. 16.08. 23.08. 30.08. 06.09. 13.09. 20.09. 27.09. 11.10. 18.10. 25.10. 01.11. 08.11. 15.11. 22.11. 29.11. 2020 13.03. 20.03. 27.03. Preisbeispiel (pro Person bei Doppelbelegung): Standard, 01.11.2019 - 30.11.2019 € 2.038 Leistungen: Allrad-Safari mit englischsprechender Reiseleitung; Transfers, Übernachtungen je nach Kategorie; Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen); Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren. Nicht eingeschlossen: alkoholische Getränke, persönliche Ausgaben. Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn), max. 8 Personen. Gepäck: eine kleine Reistasche für 4 Tage (bitte keine Koffer). Ihr Hauptgepäck kann eingelagert werden. Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode: 126749 26 Rundreisen Südaustralien

©David Hancock/SkyScans Kakadu, Arnhemland & Cobourg Peninsula Genießen Sie die Wildnis mit exotischen Vogelarten, Salzwasserkrokodilen, Barramundis, Regenwald, Eukalyptusbäumen und Aboriginal-Felsmalereien. Neben dem Kakadu Park entdecken Sie das Arnhemland, ein Aboriginal-Reservat, in dem es nur wenige befahrbare Pisten gibt. Eine führt in den Garig Gunak Barlu Nationalpark (Cobourg Peninsula). Gehen Sie auf eine Reise in die Vergangenheit und entdecken Sie die heiligen Orte der Ureinwohner. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: Darwin - Kakadu Nationalpark (7.00 Uhr; M/A). Fahrt Richtung Kakadu Nationalpark. Teilnahme an der Corroboree Billabong Bootsfahrt. Über die alte Jim Jim Road Fahrt nach Maguk zur Barramundi Gorge. Wanderung zu den Wasserfällen. Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad oder auch zum Schnorcheln. Fahrt zum Nourlangie Rock, zu einigen der ältesten Felsmalereien der Aborigines. Anschließend Fahrt zum Nawurlandja Aussichtspunkt für einen fantastischen Sonnenuntergang mit Blick auf den Nourlangie Rock und das Arnhemland. Weiterfahrt nach Jabiru. Ü: Anbinik Kakadu Resort. 2. Tag: Kakadu Nationalpark - Arnhemland - Cobourg Peninsula (F/M/A). Fahrt nach Cahills Crossing, Eingang zum Arnhemland. Während der Fahrt zur Gunbalanya Aboriginal Gemeinde können Sie Über ­ flutungsgebiete beobachten. Besuch des Injalak Kunst- und Handwerkszentrums. Sie haben die Möglichkeit lokale Künstler zu treffen und bei ihrer Arbeit zu beobachten. Mit einem Aborigine sehen Sie die historischen Kunststätten am Injalak Hill. Anschließend Fahrt auf die Cobourg Peninsula zum Küstencamp. 3 Ü: Venture North Permanent Coastal Camp. 3. Tag: Cobourg Peninsula (F/M/A). Sie entdecken den Cobourg Marine Park per Boot bis zur Victoria Siedlung von 1838-1849. Besuch der Ruinen. Die Cobourg Peninsula bietet einen marinen Artenreichtum mit Seekühen, Delfinen, verschiedenen Schildkrötenarten, Krokodilen, Rochen und natürlich verschiedensten Fischarten. Genießen Sie den Sonnenuntergang im Camp direkt an der Küste. 4. Tag: Cobourg Peninsula (F/M/A). Sie erforschen die unter Naturschutz stehenden RAMSAR Feuchtgebiete. Über die nördlichen Strände (Schildkrötenbrutgebiete) Fahrt zum Kultur- und Informationszentrum des Garig Gunak Barlu Nationalparks, bevor es zurück zum Camp geht. 5. Tag: Cobourg Peninsula - Darwin (F/M; 19.00 Uhr). Fahrt zurück und durch den Kakadu Nationalpark. Besuch des Ubirr Rock mit Felsmalereien und einem fantastischen Rundblick. Fahrt nach Darwin mit einem Stopp bei den Mumukala Feuchtgebieten, um tausende von Gänsen zu beobachten. Auf einen Blick • 5 Tage Allrad-Camping-Safari ab/bis Darwin • Kleingruppe mit min. 2, max. 6 Personen • Höhepunkte: Kakadu Nationalpark, Arnhemland & Cobourg Peninsula Termine: Mai-Oktober jeden Mo & Do Preisbeispiel (pro Person bei Doppelbelegung): 01.05.2019 - 31.05.2019 € 2.087 Leistungen: Reise im Allrad-Fahrzeug mit englischsprechender Reiseleitung, Transfers, Übernachtungen im Anbinik Bush Bungalow mit Bad & im Cobourg Coastal Camp in feststehenden Zweibett Safari-Zelten (inkl. Betten, Licht, Ventilator, Handtücher, Bettzeug & Kopfkissen) mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen, Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen); Schnorchelausrüstung, Wasserflasche, Nationalpark- & Permitgebühren. Nicht eingeschlossen: Optionale Attraktionen, Handtücher, alkoholische Getränke (Alkohol BYO=Bring your own) und persönliche Ausgaben. Teilnehmer: min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn), max. 6 Personen. Gepäck (ca. 10-15 kg - bitte keine Koffer) und ein Handgepäckstück. Detaillierte Preise und Informationen siehe Webcode: 5182 Rundreisen Northern Territory 27