Aufrufe
vor 1 Woche

2019-1-Reisemagazin-Karawane

  • Text
  • Fotoreisen
  • Vietnam
  • Kolumbien
  • Marokko
  • Scotia
  • Hawaii
  • Neuseeland
  • Nationalpark
  • Delta
  • Welterbe
  • Karawane
  • Tage
  • Webcode
  • Nationalpark
  • Australien
  • Wasser
  • Erbe
  • Meter
  • Welt
  • Katalog
Unser neues Reisemagazin stellt Ihnen einen spannenden Teil unserer Reiseziele für 2019 vor. Diesmal besuchen wir ausgesuchte Ziele mit Welterbe-Status, u.a. das Okavango-Delta (Afrika), den Kakadu Nationalpark (Australien), Neuseeland, Hawaii, Nova Scotia, Marokko, Kolumbien und Vietnam, sowie für Fotobegeisterte zwei Fotoreisen zu Kulturerbe-Stätten. Dazu gibts mal wieder ein schönes Gewinnspiel. Karawane ist ihr Reisespezialist, wenn es um den Urlaub 2019 geht. Themenschwerpunkt: Reiseziele für 2019 – Welterbe-Stätten rund um den Globus in Form einer Weltumrundung und ein schönes Gewinnspiel!

AUSTRALIEN SÜDSEE

AUSTRALIEN SÜDSEE NATUR- ERBE MARAE MOANA MARINE PARK Ein besonders fotogenes Motiv, das zum Aitutaki-Atoll gehört: One Foot Island COOK-INSELN Heiliger Ort im Meer Das Wasser ist kristallklar, es leuchtet in verschiedensten Türkistönen mit dem feinsandigen weißen Strand um die Wette. Geschützt von Jahrmillionen alten Korallenriffen, tummeln sich rund um die Cook-Inseln bunte Fische, elegant gleitende Mantas und seltene Meeresschildkröten im badewannenwarmen Wasser. Damit dieses Paradies erhalten bleibt, besteht seit 2017 der Marae Moana Marine Park – mit fast zwei Millionen Quadratkilometern eines der größten Meeresschutzgebiete der Welt. Der Maori-Ausdruck Marae Moana bedeutet wörtlich „Heiliger Ort im Meer“. Tatsächlich kommt das Engagement der Cook-Inseln für den Park, der viermal so groß wie Deutschland, Österreich und die Schweiz zusammen ist, nicht von ungefähr: 99 Prozent des Staatsgebietes besteht aus den Weiten des Pazifiks, während die Landfläche nur etwa 240 Quadratkilometer – etwa die Fläche Frankfurts – entspricht. Die 15 Cook-Inseln teilen sich auf in sechs flache Atolle mit fantastischen Stränden im Norden und neun Inseln mit üppigem Regenwald im Süden. Drei Viertel der insgesamt 17.500 Einwohner leben auf der gebirgigen Hauptinsel Rarotonga. Bis zu 652 Meter ragen steile, dicht bewachsene Felsgrate aus vulkanischem Gestein in den Himmel. Charakteristisch für die Inselwelt der Cooks, winzige Eilande zwischen Neuseeland und Südamerika an der Datumsgrenze, sind die sogenannten Motus: Der polynesische Begriff bezeichnet die Riffinseln eines Atolls. Mal nur mit ein paar Palmen bewachsen, mal größer und von tropischer Vegetation bedeckt, entsprechen sie dem klassischen Südsee-Traum. Der wird zum Beispiel auf Aitutaki wahr: Die Insel im Süden der Cooks wird von einer Lagune umgeben, die als eine der schönsten der Welt gilt. Das Paradies entspannt unter Palmen genießen – oder eintauchen in eine vielfältige Unterwasserwelt? Im Marae Moana Marine Park lassen sich 136 verschiedene Korallen und 600 Fisch- Text: Sibylle v. Kamptz, Bilder: David Kirkland (3), Norbert Eisele-Hein (S. 33 l.) 32 Karawane

Unter der Wasseroberfläche warten bunte Fische und Korallen. Entspannung pur in der Hängematte am Traumstrand Vier kleine Inseln liegen vor Muri auf Rarotonga. arten beim Tauchen und Schnorcheln entdecken. Ein besonderes Erlebnis ist es, harmlosen Riffhaien zu begegnen, mit Delfinen zu schwimmen und Wale vorbeiziehen zu sehen. Das ambitionierte Schutzprojekt, an dem sich zahlreiche namhafte Umweltschutzorganisationen beteiligt haben, stellte Henry Puna, Premierminister der Cook Islands, im Rahmen der UN Ocean Conference 2017 vor: „Die Menschheit hat nur eine Erde, eine Atmosphäre und einen weltumspannenden Ozean. Wir müssen all das für zukünftige Generationen bewahren. Der Park macht uns zum Vorreiter in Sachen Meeresschutz und zeigt, dass wir es wirklich ernst damit meinen. Nie zuvor gab es so eine weitreichende Entscheidung eines einzelnen Staates.” Ähnlich wie beim Great Barrier Reef in Australien wurden Zonen für verschiedene Aktivitäten ausgewiesen, um den wirtschaftlichen und kulturellen Bedürfnissen der Einwohner der Cook-Inseln Rechnung zu tragen. Die Menschen wurden dabei in den Entscheidungsprozess eingebunden. Kevin Iro vom Cook Islands Marine Park: „Schon immer haben die Vorfahren der Insulaner auf spirituelle Weise verstanden, dass es wichtig ist, das Meer zu respektieren – nur dann wird das Meer auch gut zu dir sein. Das sollten wir beherzigen – und dafür steht auch der Name des Meeresparks, Heiliger Ort im Meer.” ■ COOK ISLAND TRIANGLE – RAROTONGA, AITUTAKI UND ATIU 13 Tage Inselhopping inkl. Flügen, Lagunen, Höhlen- und Vogelwelt in der Südsee, ab/bis Rarotonga, ab EUR 1.992,- webcode 1440 RAROTONGA & AITUTAKI MAGIC 9 Tage Erlebnisreise inkl. Flügen, Höhepunkte der Cook-Inseln, fröhliche Menschen, Strand und Lagoon Cruise, ab/bis Rarotonga, ab EUR 1.673,- webcode 1436 Südsee 2019/2020 Palmen an Traumstränden, Lagunen mit kristallklarem Wasser: Chillen mit Stil an Orten, die zu den schönsten der Welt zählen: Individuelle Privatreisen, Kreuzfahrten oder geführte Touren durch die pazifische Inselwelt der Südsee. Katalog bestellen oder online: www.karawane.de/suedsee Karawane 33

Kataloge

2019-Afrika-Katalog
2019-Afrika-Select-Katalog
2019-Indischer-Ozean-Katalog
2019-Namibia-Katalog
2018-Australien-Katalog
2018-Neuseeland-Südsee-Katalog
2018-AAT Kings Gruppenreisen in Australien und Neuseeland
2018-Südamerika-Katalog
2019-Mittelamerika-Katalog
2019-USA-Kanada-Katalog
2019-Europa-und Orient-Katalog
2019-Asien-Katalog
2018-Mekong-Katalog
2019-Kreuzfahrten-Katalog
2019-Bahn-und Schiff-Katalog
2018-Rad-und-Schiff-Katalog
2018-Westaustralien-Katalog
2018-Queensland-Katalog
2018-Fiji-Katalog
2018-Tauchen-Katalog

Magazin

2019-1-Reisemagazin-Karawane