Aufrufe
vor 10 Monaten

2018-Südamerika-Katalog

  • Text
  • Reisen
  • Antarktis
  • Reisen
  • Amazonas
  • Reisen
  • Inseln
  • Reisen
  • Reisen
  • Bolivien
  • Rundreise
  • Patagonien
  • Osterinsel
  • Rundreisen
  • Nationalpark
  • Fahrt
Unsere Südamerika-Reisen führen Sie nach Chile, Argentinien, Peru, Ecuador, Kolumbien, Brasilien, auf die Osterinsel und zu den Galapagos Inseln. Südamerika mit wenigen Worten zu beschreiben, fällt sehr schwer! Anden und Amazonas, Samba und Tango, Metropolen und Regenwälder, Tiere und Pflanzen, Estancias und Haciendas, Natur und Abenteuer. Eine traumhafte Vielfalt, die sich auf kompletten Südamerika Rundreisen, in Bausteinprogrammen, Mietwagenrundreisen, aktiven Touren oder Kreuzfahrten intensiv erleben lässt. Fordern Sie ein Angebot für Ihre persönliche Wunschreise an!

Wanderreisen Argentinien

Wanderreisen Argentinien & Chile Wanderparadies Patagonien Auf einen Blick • 13 Tage Natur- und Wanderprogramm ab/bis El Calafate oder ab El Calafate / bis Punta Arenas • Wandern Sie durch die schönsten Nationalparks Patagoniens • mit oder ohne Reiseleitung ©Moser active Wer hat nicht schon einmal von den Trekking-Traumzielen Torres del Paine, Monte Fitz Roy oder dem Perito Moreno Gletscher gehört. Lassen Sie sich ent führen in eine Welt aus Granit und Eis und entdecken Sie während Tageswanderungen die landschaftlichen Höhepunkte Patagoniens. Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten) 1. Tag: El Calafate. Ankunft in El Calafate und Transfer zu Ihrem Hotel. Ausführliche Informationen liegen dort für Sie bereit. Ü: Hotel/Gästehaus in El Calafate. 2. Tag: El Calafate - El Chalten (F). Mit dem Linienbus fahren Sie nach El Chalten, Ausgangspunkt für Wanderungen zum Cerro Torre und zum Monte Fitz Roy. Nachmittags haben Sie Zeit, das idyllische Bergdorf etwas näher zu erkunden oder z.B. eine kurze Wanderung zum Wasserfall Chorillo del Salto zu machen (ohne Reiseleitung). 4 Ü: Hotel/Gästehaus in El Chalten. 3. Tag: Trekking Cerro Torre (F). Heute unternehmen Sie Ihre erste Wanderung zum Cerro Torre (3.102 Meter). Ein kurzer Anstieg und Sie erreichen die weite Ebene des Rio Fitz Roy mit herrlichen Panoramablicken. Ziel ist der Cerro Torre mit der gleichnamigen Lagune, die zu einer Rast einlädt, bevor Sie wieder nach El Chalten zurück wandern (Gehzeit: ca. 6-7 Std., ca. 250 Hm). 4. Tag: El Chalten (F). Tag zur freien Verfügung. Optional können Sie eine Gletscherwanderung auf dem blau schimmernden Viedma-Gletscher oder einen Ausflug zum Lago del Desierto unternehmen. 5. Tag: Trekking Laguna de los Tres - Fitz Roy (F). Heute gehen Sie durch herrliche Südbuchenwälder, vorbei am Piedras Blancas Gletscher, hinauf zur Laguna de los Tres am Fuß des Fitz Roy (3.405 Meter). Unvergessliche Ausblicke auf den Fitz Roy und die Nachbarberge erwarten Sie. Anschließend wandern Sie vorbei an der wunderschön gelegenen Laguna Capri hinab nach El Chalten (Gehzeit: ca. 7-8 Std., ca. 750 Hm). 6. Tag: El Chalten - El Calafate (F). Morgens Fahrt im Linienbus zurück nach El Calafate. Nachmittags besuchen Sie den imposanten Perito Moreno Gletscher im Nationalpark Los Glaciares. Mit etwas Glück können Sie das Kalben dieses gigantischen Gletschers miterleben. Optional können Sie an einer Schifffahrt entlang der beeindruckenden Gletscherfront teilnehmen. Ü: Hotel/ Gästehaus in El Calafate. 7. Tag: El Calafate - Puerto Natales (F). Weiterfahrt im Linienbus nach Puerto Natales und Transfer zu Ihrer Unterkunft. Hier wird Ihr lokaler Trekking-Guide die nächsten Tage mit Ihnen besprechen. Ü: Gästehaus in Puerto Natales. 8. Tag: Puerto Natales - Nationalpark Torres del Paine (F/A). Morgens Privattransfer in den Nationalpark Torres del Paine zum Lago Grey. Mit dem Schiff fahren Sie in Richtung des blau leuchtenden Grey Gletschers. Ü: Refugio Grey (Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad); alternativ Übernachtung im Zelt. 9. Tag: Wanderung zur Lodge Paine Grande (F/A). Vormittags haben Sie optional die Möglichkeit eine Kayak-Tour auf dem Grey See entlang der Eisberge des imposanten Grey Gletschers zu unternehmen. Nachmittags wandern Sie oberhalb des Sees bis zur Laguna Los Patos und von dort aus abwärts zum türkisfarbenen Lago Pehoe (Gehzeit ca. 4 Std., ca. 300 Hm). Ü: Lodge Paine Grande (Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad); alternativ Übernachtung im Zelt. 10. Tag: Valle Frances & Wanderung zum Refugio Los Cuernos (F/A). Wanderung vorbei am Lago Skottsberg ins Valle Frances zum Aussichtspunkt Mirador. Anschließend wandern Sie entlang des Nordenskjöld-Sees, wo sich auch Ihre Unterkunft befindet (Gehzeit ca. 7 Std., ca. 500 Hm). Ü: Refugio Los Cuernos (Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad); alternativ Übernachtung im Zelt. 11. Tag: Wanderung zum Refugio Las Torres (F/M/A). Heute folgt eine einfache Wanderung vorbei am Berg Almirante Nieto (2.640 Meter). Halten Sie Ausschau nach Kondoren und Andenadlern (Gehzeit ca. 4-5 Std., ca. 200 Hm). Ü: Refugio Las Torres (Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad); alternativ Übernachtung im Zelt. 12. Tag: Wanderung zu den Granittürmen - Puerto Natales (F/M). Der Höhepunkt für viele Besucher des Nationalparks steht heute auf Ihrem Programm: die anspruchsvolle Wanderung zu den berühmten Felsnadeln, den Torres. Oben angekommen werden Sie mit unvergesslichen Ausblicken belohnt. Nach dem Abstieg erfolgt der Transfer zurück nach Puerto Natales (Gehzeit: ca. 8 Std., ca. 750 Hm). Ü: Gästehaus in Puerto Natales. 13. Tag: Puerto Natales - El Calafate / Punta Arenas (F). Im Linienbus fahren Sie heute zurück nach El Calafate oder nach Punta Arenas, wo Ihre erlebnisreiche Reise endet. Wanderparadies Patagonien – 13 Tage Code: 93337 Reisetermine: täglich Preise pro Person in € bei Belegung mit Pers. 1 2 ohne Trekking-Reiseleitung 01.01.18 - 15.04.18 2.813 2.438 01.10.18 - 31.03.19 2.813 2.438 mit Trekking-Reiseleitung 01.01.18 - 15.04.18 3.500 3.125 01.10.18 - 31.03.19 3.500 3.125 Leistungen: Wander-/Aktivreise ab/bis El Calafate oder ab El Calafate/bis Punta Arenas nach Wahl ohne Reiseleitung oder mit lokaler englischsprechender Reiseleitung (Nationalpark Torres del Paine wahlweise deutsch- oder englischsprechende Reiseleitung), Transfers & Fahrten im Linienbus (ohne Reiseleitung), 8 Übernachtungen im Hotel (3*) oder Gästehaus im Doppelzimmer, 4 Übernachtungen in Refugios im Mehrbettzimmer (6-Bett-Zimmer) mit Gemeinschaftsbad (alternativ im Zelt, wenn die Refugios ausgebucht sind); Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Lunchbox, A=Abendessen); Nationalparkgebühren; Ausflüge/Wanderungen lt. Verlauf; Schifffahrt über den Grey See. Nicht eingeschlossen: optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben; Trinkgelder. Teilnehmer: Bis 45 Tage vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: min. 2, max. 12 Personen. Anforderungen: Trittsicherheit, gute Kondition & körperliche Fitness. Distanzen bis zu 8 Std. mit Tagesrucksack und bis zu 950 Hm sollten kein Problem für Sie sein. Kein Doppel-/Einzelzimmer möglich im Nationalpark Torres del Paine. 30

Wissenswertes über Chile Allgemeine Informationen Impfungen Bei einem Direktflug aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über aktuell gültige Impfbestimmungen bei Ihrem Arzt, Apotheker, dem Tropeninstitut oder im Internet unter www.crm. de. Einige Länder und Regionen Südamerikas verlangen bei Einreise eine Gelbfieber- und/oder Masernimpfung. Währung und Zahlungsmittel Währungseinheit ist der chilenische Peso (CLP). 1000 CLP = 1,36 € / 1,48 CHF (Stand Nov. 2017). Wir empfehlen die Mitnahme von Euro oder US$ in bar. Zahlung mit Kreditkarten (bevorzugt Visa- und Mastercard) ist in größeren Städten, guten Restaurants und Hotels in der Regel möglich. Tankstellen verlangen häufig Bargeld. Bitte prüfen Sie bei Ihrer Bank, ob mit Ihrer Bankkarte (Maestro) das Geldabheben am Automaten möglich ist. Öffnungszeiten Die meisten Geschäfte haben von 9 bis 20 Uhr geöffnet, große Einkaufshäuser auch meist am Wochenende bis 21 Uhr. In Banken wird Montag bis Freitag von 9 bis 14 Uhr gearbeitet. Stromversorgung Die Stromspannung beträgt 220 Volt (50 Hertz) Wechselstrom. Europäische Geräte können mit einem entsprechenden Multiadapter problemlos verwendet werden. Trinkgeld Es ist üblich, in Hotels und Restaurants ein Trinkgeld von 10% des Rechnungsbetrages zu geben. Taxifahrer erwarten in der Regel kein Trinkgeld. Busfahrer (Gruppenreisen) und lokale Führer erwarten dagegen ein angemessenes Trinkgeld. Einreise EU-Bürger und Schweizer benötigen für die Einreise nach Chile einen noch mind. 6 Monate nach Ausreise gültigen Reisepass für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen sowie einen gültigen Rück- oder Weiterflugschein. Quarantäne und Naturschutz Lebensmittel, Tiere und Pflanzen dürfen nicht eingeführt werden. Flugzuschläge und Fluggebühren Die internationalen und nationalen Flughafen- und Sicherheitsgebühren sind bereits im Flugschein enthalten. Sicherheit Chile ist eines der sichersten Reiseländer in Südamerika. Dennoch sollten einige Sicherheitsregeln befolgt werden. Wertsachen gehören in den Hotelsafe, größere Geldbeträge und Reisedokumente sollten nicht in der Handtasche mitgeführt werden. Lassen Sie keine Wertsachen während Ihrer Abwesenheit in Ihrem Fahrzeug. Wertvollen und auffallenden Schmuck lassen Sie am besten zu Hause. Ortszeit In der europäischen Sommerzeit liegt Chile 4 Stunden zurück, während der europäischen Winterzeit 6 Stunden. Das ganze Land liegt in einer Zeitzone. Sprache Die offizielle Landesprache ist Spanisch. In den größeren Hotels wird Englisch verstanden. In der Seenregion trifft man häufig auf deutschsprechende Einwohner. Für Selbstfahrer und Individualreisende empfiehlt es sich, die wichtigsten Sätze auf Spanisch „zu trainieren“ (Begrüßungen, Zahlen, Fragen nach dem Weg, etc.). Klima und Reisezeit Die Jahreszeiten in Chile sind den europäischen entgegengesetzt. Wegen seiner langen Nord-Süd-Ausdehnung hat das Land unterschiedliche Klimazonen. In Santiago und im Zentralgebiet herrschen während des ganzen Jahres milde Temperaturen, im Süden dagegen kühle Sommer und lange Winter. Der Norden ist ganzjährig trocken und sehr warm und wird durch eine extrem trockene Wüstenzone mit einer regenarmen aber nebelreichen Küstenzone geprägt. Hochsaison für ganz Chile herrscht in den chilenischen Ferienmonaten von Dezember bis Februar. Während der Norden ganzjährig bereist werden kann, liegt die beste Reisezeit für Mittelchile zwischen September/ Oktober und April und für Südchile zwischen November und April. Ihr Gepäck sollte jedoch Kleidung für jede Wetterlage enthalten, da Sie in der Regel auf Ihrer Chile-Reise die verschiedenen Klimazonen erleben. Essen und Trinken Die chilenische Küche ist stark von der spanischen beeinflusst, aber auch ihre indianischen Wurzeln sind noch deutlich zu spüren. Besonders beliebt sind Meeresfrüchte und fangfrischer Fisch, vor allem Liebhaber von Lachs, Austern und Muscheln kommen im Süden bei Puerto Montt und Punta Arenas auf ihre Kosten. Die chilenischen Weine sind exzellent und haben sich einen internationalen Ruf erworben. Als Nationalgetränk gilt der Pisco Sour, ein Cocktail aus weißem Weinbrand. 31

Kataloge

2018-Europa-und-Orient Katalog
2019-Kreuzfahrten-Katalog
2018-Asien-Katalog
2018-Afrika-Katalog
2018-Afrika-Zusatzkatalog
2018-Indischer-Ozean-Katalog
2018-USA-Kanada-Katalog
2019-Mittelamerika-Katalog
2018-Südamerika-Katalog
2018-Mekong-Katalog
2018-Rad-und-Schiff-Katalog
2018-Australien-Katalog
2018-AAT Kings Gruppenreisen in Australien und Neuseeland
2018-Neuseeland-Südsee-Katalog
2018-Fiji-Katalog
2018-Westaustralien-Katalog
2018-Queensland-Katalog
2018-Tauchen-Katalog

Magazin

2018-2-Reisemagazin_Karawane